Allianz-Deutschland-Chef wirft Handtuch
Wirtschaft
Wer glaubt, während einer Diät auf Schokolade verzichten zu müssen, der irrt. Edelbitterschokolade mit mindestens 70 Prozent Kakaoanteil stoppt Süß-Gelüste - und weil sie so gehaltvoll schmeckt, schafft man auch nur ein bis zwei Stück anstatt die ganze Tafel zu verspeisen.
Wer glaubt, während einer Diät auf Schokolade verzichten zu müssen, der irrt. Edelbitterschokolade mit mindestens 70 Prozent Kakaoanteil stoppt Süß-Gelüste - und weil sie so gehaltvoll schmeckt, schafft man auch nur ein bis zwei Stück anstatt die ganze Tafel zu verspeisen.

1 / 5

Promis und Fitnessgurus schwören auf einen grünen Smoothie zum Frühstück oder als Snack zwischendurch - kein Wunder, schließlich macht er pappsatt und Sie können alles an Gemüse und spritzigen Früchten hineinmixen, wie es Ihnen gerade beliebt. Hauptbestandteile sind meist frischer Spinat, Gurke, Zitrone, Avocado und Minze. Zudem können Sie nach Geschmack noch zuckerarme Früchte wie Beeren oder Kiwis für etwas Süße hinzufügen.

2 / 5

Anstatt abends vor dem Fernseher schwach zu werden und alle guten Diätvorsätze über Bord zu werfen, sollten Sie besser zu einem fettarmen Hüttenkäse- oder Kräuterquarkdip mit Gemüsesticks greifen. Das hat weniger Kalorien - und schmeckt trotzdem lecker.

3 / 5

Nüsse sind zwar Kalorien-Schwergewichte, aber in Maßen gegessen vertreiben Sie den kleinen Hunger zwischendurch. Zudem sind die darin enthaltenen Fettsäuren sehr gesund für Hirn und Nerven. Tipp: Essen Sie am besten ungesalzene und ungeröstete Nüsse. Und davon auch nur bis zu zehn Stück.

4 / 5

"Ein Apfel am Tag - und Du brauchst keinen Arzt" - so lautet das bekannte englische Sprichwort. Tatsächlich ist Obst dank seiner vielen Vitamine und Nährstoffe sehr gesund. Dennoch sollten Sie davon nicht zu viel essen - wegen des vielen natürlichen Fruchtzuckers. Stattdessen sollten Sie lieber auf zuckerarme Früchte wie Beeren, Pflaumen, Grapefruit oder Orangen ausweichen.

5 / 5

19.09.2017

Diese fünf Snacks verbrennen Ihr Fett einfach zwischendurch

"Wo finde ich einen Job, der zu mir passt?" fragen sich viele Bewerber. Jobbörsen im Internet bieten dabei eine große Auswahl. Sowohl Bewerber als auch Arbeitgeber haben auf Jobboersencheck.de die gängigen Portale bewertet. Die Testsieger verraten wir Ihnen hier:

1 / 9

Aus Bewerbersicht: Testsieger der Generalisten wurde Stepstone, mit einer Bewertung von 5,31. Das Portal glänzt mit vielen aktuellen und vielfältigen Stellen. Auf Platz 2 landet Jobstairs (5,15), Platz 3 geht an Jobware (5,08).

2 / 9

Der Liebling der Arbeitgeber unter den Generalisten ist Jobware mit einer Bewertung von 5,79. Dahinter folgen StepStone (5,34) und Stellenanzeigen.de (5,15).

3 / 9

Testsieger der Spezialisten wurde sowohl bei Bewerbern als auch Arbeitgebern Jobvector. Die Jobbörse ist auf Stellen für Naturwissenschaftler, Mediziner, Informatiker und Ingenieure ausgerichtet. Sie überzeugt mit persönlicher und fachlicher Kundenberatung.

4 / 9

Unter den beliebtesten Jobsuchmaschinen geht Platz 1 der Arbeitgeber an  Gigajob, mit einer Bewertung von 5,28. Kimeta und Indeed folgen auf Rang 2 und 3.

5 / 9

Testsieger Jobsuchmaschinen aus Sicht der Bewerber: Kimeta. Mit 5,20 von 7 geht dieses Portal als Spitzenreiter hevor, gefolgt von Indeed (5,04) und Gigajob (5,03).

6 / 9

Unicum ist Testsieger der Jobbörsen für Studenten, Absolventen und Young Professionals - und zwar bei den Arbeitgebern. Auch beliebt:  Absolventa (5,46) und Staufenbiel Institut (5,13).

7 / 9

Aus Bewerbersicht überzeugt Stellenwerk (5,45) als Jobbörse für Studenten, Absolventen und Young Professionals. Staufenbiel Institut (5,24) und e-fellows.net (5,17) folgen dem Testsieger auf Platz 2 und 3.

8 / 9

Zu guter Letzt: Testsieger der Jobbörsen für Schüler und Auszubildende ist eindeutig  Azubiyo (5,98) - sowohl für Bewerber als auch Arbeitgeber. Ebenfalls auf den vorderen Plätzen: Azubi-plus (5,87) und Ausbildung.de (5,51).

9 / 9

19.09.2017

Ranking: Die besten Jobbörsen Deutschlands

Fünfter Neubau: Nach der
Fünfter Neubau: Nach der "Star", "Sea", "Sky" und "Sun" folgt die "Spirit" von Viking.

1 / 25

Erstes LNG-Schiff: Die "Aida Nova" fährt ab Ende 2018 auf den Kanaren.

2 / 25

Erstmals gibt es auf der "Aida Nova" Kabinen für Einzelreisende.

3 / 25

Erstes Expeditionsschiff mit Hybrid-Technologie: Die "Roald Amundsen" von Hurtigruten kann in einigen Phasen emissionsfrei fahren.

4 / 25

Expeditionsschiff mit Annehmlichkeiten: Selbst einen Infinity-Pool gibt es auf der "Roald Amundsen".

5 / 25

Charakteristikum der "MSC Seaview" ist das ungewöhnliche Heck. Zudem gibt es sehr viel Außenfläche.

6 / 25

Den Fischen ganz nah: Highlight der "Le Lapérouse" und "Le Champlain" ist eine Unterwasserlounge.

7 / 25

Auf verschiedene Routen rund um Europa begibt sich die "Seabourn Encore" ab Anfang Mai. n

8 / 25

20 Meter länger als die bisherigen Neubauten wird die neue "Mein Schiff 1". Sie ersetzt in der Flotte das gleichnamige alte Schiff.

9 / 25

Im Juni 2018 bringen Lindblad Expeditions und National Geographic die "National Geographic Explorer" an den Start.

10 / 25

Fliegender Teppich: An der Seite der "Celebrity Edge" gibt es einen freischwebenden Bereich, der über mehrere Decks bewegt werden kann.

11 / 25

Vor allem der Sportbereich wird sich auf der neuen "Mein Schiff 1" komplett neu gestaltet zeigen.

12 / 25

Größter Rahsegler der Welt: Eigentlich sollte die "Flying Clipper" bereits 2017 getauft werden, jetzt wird es wohl 2018 so weit sein.

13 / 25

Vor allem in Alaska wird die neue "Norwegian Bliss" ab 2018 fahren.

14 / 25

Auf der "Norwegian Bliss" wird es als Besonderheit auch eine zweistöckige Kartbahn geben.

15 / 25

Auf den Spuren berühmter französischer Entdecker: "Le Lapérouse" und "Le Champlain" von Ponant gehen 2018 an den Start.

16 / 25

Größtes Kreuzfahrtschiff der Welt: Die "Symphony of the Seas" wird derzeit in der STX Werft in Frankreich gebaut.

17 / 25

Blick auf den Boardwalk der "Symphony of the Seas": Weit über 6300 Passagiere werden auf das noch im Bau befindliche Schiff passen.

18 / 25

Die "Scenic Eclipse" hat unter anderem einen Hubschrauber an Bord.

19 / 25

Entspannen am Pooldeck: Die "Viking Spirit" bietet Platz für 930 Passagiere.

20 / 25

100 Passagiere finden in den Kabinen der neuen "National Geographic Venture" Platz.

21 / 25

Am 2. April bricht die "Carnival Horizon" zur Jungfernfahrt im Mittelmeer auf.

22 / 25

Ein großer Wasserpark und ein Beachpool sind die Highlights der "Carnival Horizon".

23 / 25

Lange Tradition: Die "Nieuw Statendam" ist bereits das sechste Schiff von Holland America mit diesem Namen.

24 / 25

Die "Nieuw Statendam" bietet Platz für 2666 Passagiere und kommt in der Karibik zum Einsatz.

25 / 25

19.09.2017

Diese neuen Kreuzfahrtschiffe starten 2018

Weitere Nachrichten
  • Wohnen
  • Auto
  • Gesundheit
  • Reise