Umzug des Beeke-Festivals begeistert knapp 2.000 Zuschauer

Im Rausch der Farben

Wer nicht mitlaufen konnte fand andere Möglichkeiten der Teilnahme.
 ©

Scheeßel. Der traditionelle Trachtenumzug während des Beeke-Festivals hatte etwas von einem Straßenkarneval: 19 Festwagen und der Brautwagen rollten während des Umzugs an den zahlreichen Zuschauern vorbei. Dabei gab es immer wieder kleine Tanzeinlagen der Gäste aus dem In- und Ausland.

Der ganze Kernort diente auf diese Weise als eine große Showbühne, und die Folkloregruppen gaben einen Vorgeschmack auf das folgende Showprogramm auf dem Heimathausgelände. Dafür hatten die umliegenden Ortschaften mit viel Liebe die Festwagen gestaltet. Mit dabei waren Abbendorf, Bartelsdorf, Hetzwege, Jeersdorf, Ostervesede, Sothel, Westeresch, Westervesede, Wittkopsbostel und Wohlsdorf. Wittkopsbostel hatte sogar drei und Abbendorf, Westervesede, Jeersdorf und Ostervesede jeweils zwei Wagen. Aber auch aus Scheeßel nahmen der Werkstattclub, die Scheeßeler Mühle und die Feuerwehr Scheeßel mit je einem Festwagen teil, auf denen sie unterschiedliche Motive aus alten Zeiten darstellten. Viel Mühe und Freizeit hatten die Wagenbauer beim Gestalten in ihre Festwagen gesteckt – und das nur für diesen einen Auftritt. Wochen vor dem Beeke-Festival hatten die Arbeiten an den Wagen begonnen. Der Festwagen aus Hetzwege hatte zum Beispiel das Thema Einmachzeit. Bei Wagen des Werkstattclubs dagegen ging es in diesem Jahr natürlich um das Bierkistenstapeln. Die Wohlsdorfer backten Pfannkuchen und verteilten sie sofort unter den Zuschauern. Die Westerveseder Landfrauen zeigten das Leben der Landfrauen früher und heute. Beim Festwagen aus Jeersdorf ging es nicht um das Kinderkriegen, sondern um den Storch. Die Kornernte zeigte das Wagen aus Westeresch. In auf dem Festwagen aus Ostervesede hieß es „Wi maakt Holt“.

Nach getaner Arbeit wurde auf dem zweiten Wagen „Schwatt brinn in Schwattvees“. Die Bartelsdorfer betätigen sich als Steinsetzer. Auch einige uralte Handdruckspritzen waren beim Umzug dabei. Für die richtige Marschmusik sorgte der Spielmannszug Rote Funken und der Spielmannszug Scheeßel. Auch die Musiker der einzelnen Folkloregruppen sorgten während des Umzugs für musikalische Stimmung. Besonders stach die brasilianische Folkloregruppe heraus. In ihren farbenprächtigen Karnevalskostümen mit großen bunten Federn brachten sie südamerikanische Lebensfreude nach Scheeßel.

18.09.2019

Tour de Moor

15.09.2019

Sub 5 in Sottrum

15.09.2019

Sing Sottrum Sing

11.09.2019

Erntefest Wittkopsbostel