Lokale Fotostrecken

Theatergruppe Hemsbünde
Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

1 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

2 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

3 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

4 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

5 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

6 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

7 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

8 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

9 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

10 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

11 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

12 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

13 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

14 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

15 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

16 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

17 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

18 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

19 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

20 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

21 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

22 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

23 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

24 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

25 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

26 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

27 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

28 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

29 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

30 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

31 / 32

Theatergruppe Hemsbünde
© Fotos: Karen Bennecke

32 / 32

13.03.2017

Theatergruppe Hemsbünde

Hobbymarkt Jeddingen
Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

1 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

2 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

3 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

4 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

5 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

6 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

7 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

8 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

9 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

10 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

11 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

12 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

13 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

14 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

15 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

16 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

17 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

18 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

19 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

20 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

21 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

22 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

23 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

24 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

25 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

26 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

27 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

28 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

29 / 30

Hobbymarkt Jeddingen
© Fotos: Henning Leeske

30 / 30

10.03.2017

Hobbymarkt Jeddingen

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

1 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

2 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

3 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

4 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

5 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

6 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

7 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

8 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

9 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

10 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

11 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

12 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

13 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

14 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

15 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

16 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

17 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

18 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

19 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

20 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

21 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

22 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

23 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

24 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

25 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

26 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

27 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

28 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

29 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

30 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

31 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

32 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

33 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

34 / 35

Premiere der Theatergruppe Rollentausch
© Foto: Karen Bennecke

35 / 35

08.03.2017

Premiere der Theatergruppe Rollentausch

Nationale Fotostrecken

Platz 16: Taxifahrer sind auf Abruf zur Stelle und genießen damit großes Vertrauen unter den Deutschen.
Platz 16: Taxifahrer sind auf Abruf zur Stelle und genießen damit großes Vertrauen unter den Deutschen.
©dpa

1 / 16

Platz 15: Rechtsanwälte ernten für ihre Arbeit viel Anerkennung.
©dpa

2 / 16

Platz 14: Sie entscheiden, was Recht ist - und was nicht. Richter werden in Deutschland respektiert.
©pixabay

3 / 16

Platz 13: Architekten beeindrucken mit Kreativität und sind in Deutschland angesehen.
©pixabay

4 / 16

Platz 12: Wenn es irgendwo ruckelt und scheppert, wird sofort der Handwerker gerufen. Deshalb vertrauen ihnen 77 Prozent der Deutschen uneingeschränkt.
©pixabay

5 / 16

Platz 11: Knapp an den Top 10 vorbeigeschlittert sind die Landwirte. Sie erzeugen wichtige Nahrungsmittel und erhalten die Kulturlandschaft.
©pixabay

6 / 16

Platz 10: Mit 81 Prozent gehören Polizisten zu den vertrauenswürdigsten Berufen in Deutschland.
©pixabay

7 / 16

Platz 9: Bildung ist das A und O. In Lehrer setzen die Deutschen großes Vertrauen.
©dpa

8 / 16

Platz 8: Techniker und Ingenieure sorgen für eine beständige Weiterentwicklung der Industrien und sind ebenfalls gern gesehen.
©dpa

9 / 16

Platz 7: Sie tragen eine große Verantwortung für ihre Passagiere - und werden mit Vertrauen belohnt. Die Piloten sind auf Platz 7.
©dpa

10 / 16

Platz 6: Vor den Piloten liegen die Lokführer, Bus-, U-Bahn- und Straßenbahnfahrer.
©dpa

11 / 16

Platz 5: Die Götter in Weiß werden nicht nur von Frauen umschwärmt, sondern sind auch allgemein unter den Deutschen beliebt.
©dpa

12 / 16

Platz 4: Knapp vor den Ärzten schaffen es die Apotheker auf Platz 4 des Rankings.
©dpa

13 / 16

Platz 3: Kein einfacher Job - aber dafür begeben sich die Deutschen gerne in die Arme von Krankenpflegern und Krankenschwestern.
©dpa

14 / 16

Platz 2: Sanitäter sind direkt vor Ort, wenn es brenzlig wird. Deshalb landen sie mit 96 Prozent auf Platz 2 der Vertrauensskala.
©dpa

15 / 16

Platz 1: Sie sind wahre Lebensretter - der Feuerwehr wird in Deutschland am meisten Vertrauen geschenkt.
©dpa

16 / 16

27.03.2017

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

„Allrad-Klassiker 2017“ ist der Land Rover Defender.
„Allrad-Klassiker 2017“ ist der Land Rover Defender.
©Auto-Medienportal.Net

1 / 21

Sonderpreis für das modernste Connectivity-System aller Pick-ups heimste der Ford Ranger bei der Wahl zum „Allradautos des Jahres 2017“ ein.
©Ford

2 / 21

Der Suzuki Ignis wurde für sein modernes und mutiges Design mit einem Sonderpreis bei der Wahl zum „Allradautos des Jahres 2017“ ausgezeichnet.
©Suzuki

3 / 21

Volkswagen Multivan gehört zu den „Allradautos des Jahres 2017“.
©Volkswgen

4 / 21

Range Rover Evoque Cabriolet „Allradautos des Jahres 2017“.
©Auto-Medienportal.Net

5 / 21

Porsche 911 Carrera 4 GTS gehört zu den „Allradautos des Jahres 2017“.
©Auto-Medienportal.Net

6 / 21

Alfa Romeo Giulia gehört zu den „Allradautos des Jahres 2017“.
©Auto-Medienportal.Net

7 / 21

BMW 5er gehört zu den „Allradautos des Jahres 2017“.
©Auto-Medienportal.Net

8 / 21

Toyota Hilux gehört zu den „Allradautos des Jahres 2017“.
©Toyota

9 / 21

Volkswagen Amarok V6 „Allradautos des Jahres 2017“.
©Auto-Medienportal.Net

10 / 21

Tesla Model X „Allradautos des Jahres 2017“.
©Auto-Medienportal.Net/ Jens Meiners

11 / 21

BMW i8 „Allradautos des Jahres 2017“.
©Auto-Medienportal.Net

12 / 21

Volvo V90 Cross Country.
©Auto-Medienportal.Net

13 / 21

Audi A6 Allroad Quattro.
©Auto-Medienportal.Net

14 / 21

Volvo XC90 T8 wurde zum „Allradautos des Jahres 2017“ gewählt.
©Auto-Medienportal.Net

15 / 21

Seat Alhambra Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“.
©Auto-Medienportal.Net/av

16 / 21

Mercedes-Benz G-Klasse wurde zum„Allradautos des Jahres 2017“ gewählt.
©Auto-Medienportal.Net

17 / 21

Jeep Wrangler 75th Anniversary.
©Auto-Medienportal.Net

18 / 21

Audi Q5 gehört zu den „Allradautos des Jahres 2017“.
©Auto-Medienportal.Net

19 / 21

Der Skoad Kodiaq wurde als bester Import bei den Geländewagen bis 30.000 Euro bei der Wahl des „Allradautos des Jahres 2017“ ausgezeichnet.
©Auto-Medienportal.Net

20 / 21

Platz 1 bei den Geländewagen bis 30.000 Euro: der Volkswagen Tiguan „Allradautos des Jahres 2017“.
©Auto-Medienportal.Net

21 / 21

27.03.2017

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Abstimmung geheim: Rund 800.000 Menschen waren am Sonntag im Saarland aufgerufen, ihr Kreuz zu setzen. Dieser Hund mogelte sich mit in die Wahlkabine
Abstimmung geheim: Rund 800.000 Menschen waren am Sonntag im Saarland aufgerufen, ihr Kreuz zu setzen. Dieser Hund mogelte sich mit in die Wahlkabine
©dpa

1 / 24

Zitterpartie für die SPD: Die Gäste der Wahlparty in Saarbrücken warten auf die ersten Hochrechnungen.
©dpa

2 / 24

Sieg für die CDU: Die Partei jubelt über ihr vorläufiges Ergebnis.
©dpa

3 / 24

Währenddessen bei der SPD-Wahlparty: Die Anhänger beobachten die Balken auf der Leinwand.
©dpa

4 / 24

Die Erwartungen wurden mehr als enttäuscht.
©dpa

5 / 24

Nein, kein Grund zur Freude bei der SPD-Wahlparty.
©dpa

6 / 24

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) verzieht sein Gesicht dementsprechend. Er erfährt die erste Hochrechnung in einer TV-Runde.
©dpa

7 / 24

Bei dieser TV-Runde nennt auch Grünen-Vorsitzende Simone Peter das Ergebnis im Saarland ein Debakel für ihre Partei.
©dpa

8 / 24

Bei der Wahlparty der CDU in Saarbrücken bleibt die Stimmung dagegen oben.
©dpa

9 / 24

Ähnliches Bild bei der AfD: Rolf Müller (v. li.), Spitzenkandidat der AfD für die Landtagswahl im Saarland, freut sich in Völklingen mit Landesgeschäftsführer Dieter Müller und Uwe Junge (Landesvorsitzender Rheinland-Pfalz) nach den ersten Hochrechnungen.
©dpa

10 / 24

Die Linke ist zufrieden: Sie bleiben drittstärkste Kraft im Saarland.
©dpa

11 / 24

Die Spitzenkandidatin der SPD, Anke Rehlinger, trägt die Niederlage mit Fassung. „Wir haben das Wahlziel leider nicht erreicht, obwohl wir eine tolle Aufholjagd hatten“, sagt sie.
©dpa

12 / 24

Die amtierende Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) geht nach der Landtagswahl zur Saarlandhalle.
©dpa

13 / 24

Sie wird beglückwünscht: Die CDU hat ihre Position verteidigt und den Vorsprung ausgebaut.
©dpa

14 / 24

„Ja, ich bin platt, das kann ich gar nicht anders sagen“, sagt Annegret Kramp-Karrenbauer.
©dpa

15 / 24

Freud und Leid: Spitzenkandidatinnen der CDU, Annegret Kramp-Karrenbauer und der SPD, Anke Rehlinger.
©dpa

16 / 24

Faire Verliererin: Rehlinger umarmt Kramp-Karrenbauer in der Saarlandhalle.
©dpa

17 / 24

Glückwünsche vom Ehemann: Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer küsst Helmut Karrenbauer bei der Wahlparty.
©dpa

18 / 24

Hoffnungsträger: SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz wollte mit dem Ergebnis im Saarland die Messlatte für das Superwahljahr 2017 hoch legen. Nach den ersten Hochrechnungen muss er eine Wahlniederlage einräumen.
©dpa

19 / 24

Stunden zuvor: Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) gab sich am Wahltag betont gelassen, als sie in Püttlingen ihre Stimme für die Landtagswahl abgab.
©dpa

20 / 24

Hubert Ulrich, Vorsitzender der saarländischen Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen und einer der beiden Spitzenkandidaten der Partei für die Landtagswahl, füllte die Wahlunterlagen in Saarlouis-Beaumarais aus.
©dpa

21 / 24

Die SPD-Spitzenkandidatin Anke Rehlinger begrüßte im Wahllokal in Nunkirchen fröhlich eine andere Wählerin, lachte und gab ihre Stimme ab.
©dpa

22 / 24

Rudolf Müller (l.), Spitzenkandidat der AfD Saarland für die Landtagswahl im Saarland, besuchte mit seiner Frau Monika das Wahllokal in Saarbrücken.
©dpa

23 / 24

Oliver Luksic, Spitzenkandidat der FDP, nimmt am nahm seinen Wahlzettel in Heusweiler-Holz (Saarland) entgegen.
©dpa

24 / 24

26.03.2017

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©dpa

1 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©dpa

2 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©dpa

3 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©dpa

4 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©dpa

5 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©AFP

6 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©AFP

7 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©AFP

8 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©AFP

9 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©AFP

10 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©AFP

11 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©AFP

12 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©AFP

13 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©AFP

14 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©AFP

15 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©dpa

16 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©dpa

17 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©AFP

18 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©dpa

19 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©dpa

20 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©dpa

21 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©dpa

22 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©dpa

23 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©AFP

24 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©AFP

25 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©AFP

26 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©AFP

27 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©AFP

28 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©AFP

29 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©AFP

30 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©AFP

31 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©AFP

32 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©AFP

33 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©AFP

34 / 35

Mit einer guten Leistung erfüllte das DFB-Team die Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan und bleibt somit in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Überragender Mann war der Dortmunder Andre Schürrle, der mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.
©AFP

35 / 35

26.03.2017

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

40. Woche 2016: Die Influenza-Aktivität ist noch schwach. Jede Woche in der Grippe-Saison stellt die Arbeitsgemeinschaft Influenza eine Zusammenfassung über die aktuelle Lage ins Netz.
40. Woche 2016: Die Influenza-Aktivität ist noch schwach. Jede Woche in der Grippe-Saison stellt die Arbeitsgemeinschaft Influenza eine Zusammenfassung über die aktuelle Lage ins Netz.
©Robert Koch-Institut.

1 / 25

41. Woche 2016.
©Robert Koch-Institut.

2 / 25

42. Woche 2016.
©Robert Koch-Institut.

3 / 25

43. Woche 2016.
©Robert Koch-Institut.

4 / 25

44. Woche 2016.
©Robert Koch-Institut.

5 / 25

45. Woche 2016. 
©Robert Koch-Institut.

6 / 25

46. Woche 2016.
©Robert Koch-Institut.

7 / 25

47. Woche 2016.
©Robert Koch-Institut.

8 / 25

48. Woche 2016.
©Robert Koch-Institut.

9 / 25

49. Woche 2016. Bislang bestätigte sind 275 labordiagnostisch Influenzafälle an das RKI übermittelt (Datenstand: 13.12.2016) worden.
©Robert Koch-Institut.

10 / 25

50. Woche 2016: Im Vergleich zur Vorwoche ist die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen (ARE) gestiegen.
©Robert Koch-Institut.

11 / 25

51. Woche 2016: Die Grippewelle der Saison 2016/17 hat nach Definition der AGI in der 51. KW 2016 begonnen.
©RKI

12 / 25

52. Woche 2016.: Für die 51. und 52. Meldewoche 2016 wurden nach Infektionsschutzgesetz (IfSG) bislang 2.601 labordiagnostisch bestätigte Influenzafälle an das RKI übermittelt (Datenstand 03.01.2017), teilt die Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI) mit.
©RKI

13 / 25

01. Woche 2017: Für die 1. Meldewoche 2017 wurden nach Infektionsschutzgesetz (IfSG) bislang 2.039 labordiagnostisch bestätigte Influenzafälle an das RKI übermittelt (Datenstand 10.01.2017).
©RKI

14 / 25

Für die 2. Meldewoche 2017 wurden nach Infektionsschutzgesetz (IfSG) bislang 3.742 labordiagnostisch bestätigte Influenzafälle an das RKI übermittelt (Datenstand 17.01.2017).
©RKI

15 / 25

Für die 3. Meldewoche 2017 wurden nach Infektionsschutzgesetz (IfSG) bislang 5.696 labordiagnostisch bestätigte Influenzafälle an das RKI übermittelt (Datenstand 24.01.2017).
©Arbeitsgemeinschaft Influenza

16 / 25

Die Grippewelle 2017 in Deutschland: Für die 4. Meldewoche 2017 wurden bislang 9.422 labordiagnostisch bestätigte Influenzainfektionen an das RKI übermittelt.
©AGI/RKI

17 / 25

05. Woche 2017: Bislang wurden in der fünften Meldewoche 14.242 Influenzainfektionen bestätigt. Die Zahl der Grippefälle in dieser Saison steigt damit auf insgesamt 43.288 (Datenstand: 7. Februar. 2017).
©AGI/RKI

18 / 25

Grippewelle 2017 in Deutschland: Die linke Karte zeigt die Influenza-Aktivität in der 3. Meldewoche 2017. Rechts zeigt die Lage zu Beginn der Grippesaison im Oktober 2016 (40. Kalenderwoche).
©AGI/RKI

19 / 25

Flaut die Grippewelle 2017 ab? Ein Blick auf die Karte zeigt es. Die Zahl der Influenza-Fälle ist auf 62.773 gestiegen (Datenstand: 15. Februar 2017).
©AGI/RKI

20 / 25

Die Grippewelle 2017 flaut langsam ab. In der siebten Meldewoche 2017 sind 14.900 bestätigte Influenza-Fälle gemeldet worden. 
©RKI

21 / 25

Noch hält die Grippewelle an, doch die Influenzafälle nehmen weiter ab. In der achten Meldewoche wurden bislang 12.187 Grippe-Fälle an das RKI übermittelt (Datenstand 28.02.2017).
©RKI/AGI

22 / 25

Die Influenza-Fälle nehmen langsam ab, wie die Karte in der 9. Meldewoche der Grippewelle 2017 (25.02. bis 03.03.2017) zeigt.
©Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI)/ RKI

23 / 25

Die Grippewelle 2017 ebbt ab. In der 10. Meldewoche wurden bislang 3.623 Grippe-Fälle labordiagnostisch bestätigt. 
©Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI)/ RKI

24 / 25

Noch hält die Grippewelle 2017 an, doch die Zahl der Grippe-Fälle ist weiter gesunken. In der 11. Meldewoche 2017 wurden bislang 1766 Influenzafälle bestätigt.
©RKI

25 / 25

24.03.2017

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

1 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

2 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

3 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

4 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

5 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

6 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

7 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

8 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

9 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

10 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

11 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

12 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

13 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

14 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

15 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

16 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

17 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

18 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

19 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

20 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

21 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

22 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

23 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

24 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

25 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

26 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

27 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

28 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

29 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

30 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

31 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

32 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

33 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

34 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

35 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

36 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

37 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

38 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

39 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

40 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

41 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

42 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

43 / 44

Dank Lukas Podolskis Hammer-Tor behielt das DFB-Team gegen die englische Nationalmannschaft die Oberhand. 
©dpa

44 / 44

22.03.2017

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Die Polizei hatte am Mittwochnachmittag einen Großeinsatz in London. Vor dem britischen Parlament kam es zu mehreren Schüssen.
Die Polizei hatte am Mittwochnachmittag einen Großeinsatz in London. Vor dem britischen Parlament kam es zu mehreren Schüssen.
©dpa

1 / 11

Die Polizei hatte am Mittwochnachmittag einen Großeinsatz in London. Vor dem britischen Parlament kam es zu mehreren Schüssen.
©dpa

2 / 11

Die Polizei hatte am Mittwochnachmittag einen Großeinsatz in London. Vor dem britischen Parlament kam es zu mehreren Schüssen.
©AFP

3 / 11

Die Polizei hatte am Mittwochnachmittag einen Großeinsatz in London. Vor dem britischen Parlament kam es zu mehreren Schüssen.
©AFP

4 / 11

Die Polizei hatte am Mittwochnachmittag einen Großeinsatz in London. Vor dem britischen Parlament kam es zu mehreren Schüssen.
©AFP

5 / 11

Die Polizei hatte am Mittwochnachmittag einen Großeinsatz in London. Vor dem britischen Parlament kam es zu mehreren Schüssen.
©AFP

6 / 11

Die Polizei hatte am Mittwochnachmittag einen Großeinsatz in London. Vor dem britischen Parlament kam es zu mehreren Schüssen.
©AFP

7 / 11

Die Polizei hatte am Mittwochnachmittag einen Großeinsatz in London. Vor dem britischen Parlament kam es zu mehreren Schüssen.
©AFP

8 / 11

Die Polizei hatte am Mittwochnachmittag einen Großeinsatz in London. Vor dem britischen Parlament kam es zu mehreren Schüssen.
©dpa

9 / 11

Die Polizei hatte am Mittwochnachmittag einen Großeinsatz in London. Vor dem britischen Parlament kam es zu mehreren Schüssen.
©dpa

10 / 11

Die Polizei hatte am Mittwochnachmittag einen Großeinsatz in London. Vor dem britischen Parlament kam es zu mehreren Schüssen.
©dpa

11 / 11

22.03.2017

Großeinsatz der Polizei nach Schüssen in London - Bilder

-0.468583106995 sec