Sparkasse Rotenburg-Osterholz übergibt Fördermittel

„Einfach.Gut.Machen“

Bei der Übergabe der Zuwendungen an Fördermittelempfänger gab es nur strahlende Gesichter.
 ©

Zeven (kr). „Es bedarf immer Menschen mit großartigen Ideen und immer Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren. Ohne diese Menschen gebe es keine erfolgreiche Vereinsführung oder laufende Institutionen. Sie machen mit ihrem Einsatz unsere Region ein Stück weit lebens- und liebenswerter und erhöhen die Attraktivität für die Bürger,“ sagte Ulrich Messerschmidt, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rotenburg-Osterholz. Das sei der Grund, warum die Sparkasse seit Jahrzehnten hohe Summen an Fördergelder bereitstellen würde und so auf vielfältige Weise in der Region als Partner zur Seite stünde.

Auch in Zukunft wolle man dieses Engagement aufrechterhalten, die Zugangswege sogar für alle vereinfachen, Förderschwerpunkte einführen und neue Möglichkeiten für Vereine und Institutionen einführen. Die Sparkasse würde die Fördermittel aus verschiedenen Töpfen schöpfen. Spenden, Sponsoringmaßnahmen, Erträge aus der Gewinnspiellotterie Sparen & Gewinnen und nicht zuletzt durch die Arbeit der eigenen Stiftungen.

Das Engagement reiche dabei von sozialen und kulturellen Themen über Sport bis hin zu Umwelt- und Naturschutz, erläuterte Messerschmidt weiter, der kürzlich in der neuen Zevener Niederlassung zahlreiche Fördermittelempfänger bei der Übergabe der Zuwendungen begrüßte.

Mit diesem breitgefächerten Engagement würde man Menschen aller Generationen und aller gesellschaftlichen Schichten erreichen. Im ersten Halbjahr sei es so möglich geworden an 151 Vereine und Institutionen in ihrem gesamten Geschäftsgebiet über 207.000 Euro auszuschütten. Der Bereich Sport wurde mit 38.960 Euro bedacht, Soziales mit 40.955 Euro, Kultur mit 82.285 Euro, Wissenschaft mit 2.400 Euro und Bildung mit 43.100 Euro.

Ohne die Zuwendungen der Sparkasse Rotenburg-Osterholz und ihre Stiftungen würden zahlreichen Einrichtungen oftmals die finanziellen Mittel fehlen, um ihre Vorhaben und Ideen zu verwirklichen, hieß es weiter. Somit würden von ihrem Engagement nicht nur die Kunden, sondern alle Menschen im Geschäftsgebiet profitieren.

Einfacheres Verfahren

Deshalb soll es Vereinen zukünftig leichter gemacht werden, mit Förderwünschen an die Sparkasse heranzutreten, denn die Sparkasse Rotenburg-Osterholz hat ihr Bewerbungsverfahren komplett umgestellt. Künftig wird es nur einen einzigen Antrag geben, der der Sparkasse zu übermitteln ist. Online oder per Post – wie es am einfachsten ist.

Anhand der Fragen, die im Antrag gestellt werden und die es zu beantworten gilt, wird geprüft, ob eine Fördermöglichkeit besteht, in welchem Umfang diese möglich ist und aus welchem Topf ein Verein oder eine Institution Mittel erhalten kann. Darüber hinaus werden Ausschüttungen künftig nur noch zweimal im Jahr vorgenommen, was zu einer weiteren Optimierung des Ablaufes beiträgt. Im Rahmen einer kleinen Veranstaltung sollen alle geförderten Projekte noch eine zusätzliche Würdigung der ehrenamtlichen Arbeit erhalten.

Neue Spendenplattform

Außerdem will die Sparkasse Rotenburg Osterholz unter dem Motto „Einfach.Gut.Machen“ zukünftig die Eigeninitiative von Vereinen mehr fördern „Wir wollen mit einer Spendenplattform Vereinen die Möglichkeit geben, auch von Dritten Mittel für ihre Projekte einzuwerben. Dazu stellen wir kostenfrei nicht nur die Homepage zur Verfügung, wir sorgen auch dafür, dass die Zahlungen einfach und zuverlässig für die Vereine abgewickelt werden. Auf unserem Internetauftritt finden interessierte Vereine hierfür wichtige Informationen. Denn wie unser Slogan schon sagt: Gemeinsam Ideen verwirklichen. Das bedeutet, möglichst viele Förderer ins Boot holen, um etwas Tolles für die Region zu schaffen. Wir freuen uns, dazu einen wichtigen Anteil beitragen zu können“, erklärte Ulrich Messerschmidt, stellvertretender Vorstandsvorsitzender während der Sponsoringveranstaltung in der Zevener Niederlassung.

Dem neuen Online-Spendenportal wurde die einprägsame Bezeichnung „Einfach. Gut. Machen“ gegeben. Dort können Vereine und Institutionen ihr Projekt präsentieren und für ihre Idee werben, um es mit Spendengeldern zu realisieren. Voraussetzung sei lediglich, dass der Projekteinreicher ein Verein, eine Stiftung oder eine sonstige Institution ist und keine Privatperson. Der Ansprechpartner müsse mindestens 18 Jahre alt sein und ein Vereinskonto bei der Sparkasse haben.

Projekte und Ideen seien dort dann richtig, wenn sie dem Gemeinwohl dienen und zu den Themen Jugend und Nachwuchs, Bildung, Kultur und Heimat, Senioren, Miteinander und Soziales, Sport sowie Natur und Umwelt passen würden, heißt es seitens der Sparkasse.

12.12.2018

Weihnachtsmarkt in Otterstedt

11.12.2018

Vollbrand in Werkstattkomplex

11.12.2018

Weihnachtsmarkt Visselhövede

09.12.2018

Weihnachtsmarkt Sottrum