Scheeßelerin kippt Regierungsmehrheit in Hannover

Elke Twesten verlässt Fraktion

Elke Twesten
 ©

Rotenburg/Hannover (nin). Die rot-grüne Landesregierung verliert ihre Ein-Stimmen-Mehrheit. Der Grund: Die Scheeßeler Grünenabgeordnete Elke Twesten verlässt ihre Fraktion und schließt sich der CDU an.

„Ich sehe bei den Grünen keine Zukunft mehr – weder im Land, noch im Lokalen“, erklärte die 54-Jährige sichtlich angegriffen bei einer Pressekonferenz am Freitag in Hannover. Zu ihrem Wechsel Richtung CDU sagte sie: „Ich bin keine Verräterin und fühle mich sehr gut.“ Allerdings hatte sich Twesten in der Vergangenheit immer wieder dafür ausgesprochen, die Grünen sollten auch in Richtung CDU für Koalitionsoptionen offen sein.

Ende Mai hatte Twesten das parteiinterne Rennen um die erneute Landtagskandidatur für den Wahlkreis 53 für die Wahl im Januar gegen die Hemslingerin Birgit Brennecke verloren – die wiederum nicht für einen Platz auf der Landesliste kandidiere. Das habe das Fass zum Überlaufen gebracht, kommentierte die Scheeßelerin in der Pressekonferenz. CDU-Fraktionschef Björn Thümler brachte vorgezogene Neuwahlen ins Spiel: „Die Entscheidung über die Zusammensetzung des Landtages sollte so schnell wie möglich in die Hände der Bürger gelegt werden.“ Doch trotz Wechsel: Twesten wird dem kommenden Landtag nicht angehören, alle Wahllisten sind bereits geschlossen.

Autor

Nina Baucke Nina Baucke
 04261 / 72 -433
 nina.baucke@rotenburger-rundschau.de

12.12.2017

Weihnachtsmarkt Sittensen

12.12.2017

Weihnachtsmarkt Scheeßel

12.12.2017

Weihnachtszauber Visselhövede

09.12.2017

Mittelalter in Höperhöfen