Kindergarten wird zum Märchenland

Es war einmal...

Erzieherin Mara Krause reiste mit den Jungen und Mädchen des Stuckenborsteler Kindergartens Kunterbunt in die Märchenwelt
 ©Rotenburger Rundschau

(r/kh). Während der vergangenen Wochen verwandelte sich der Stuckenborsteler Kindergarten Kunterbunt in ein Märchenland. Die Jungen und Mädchen erkundeten im Rahmen des Projektes "Es war einmal… die Märchenforscher auf dem Weg ins Märchenland“ die Geschichten von Frau Holle und dem Froschkönig.

Passend zu den Märchen fanden dabei vielfältige Angebote statt: So galt es der Goldmarie in einem kniffligen Erlebnisparcours beim Bewältigen ihrer Aufgaben zu helfen, für den Froschkönig wurde ein neuer Brunnen gestaltet und im Rollenspiel wurden schöne Prinzen entzaubert. Dass Märchen einen weitreichenden pädagogischen Hintergrund haben, weiß Mara Krause, die das Projekt leitet. "Kinder sind fasziniert von Märchen, da die Handlungen ihr inneres Gefühlserleben ansprechen. Sie können sich mit ihren Märchenhelden identifizieren und bauen ihre Phantasie weiter aus.“ Der Einsatz von Märchen habe somit auch im Kindergarten eine große Bedeutung: Sie können als Mittel zur Sprachförderung eingesetzt werden und zeigen darüber hinaus den Steppkes Möglichkeiten zur Konfliktbewältigung auf und befähigen sie zum eigenverantwortlichen Handeln.

12.04.2019

Geflügelmarkt Fintel

09.04.2019

Scheherazades Rache

05.04.2019

Zirkus in Brockel

05.04.2019

30 Jahre Kanal 11