Jugendfeuerwehr richtete Volleyball-Turnier aus

Stuckenborsteler siegten

Zur Siegermannschaft der Stuckenborsteler Feuerwehr gehörten Jan-Ulrich Kahrs (oben links), Marcel Bruns, Hendrik Schuhmann, Matthias Meyer, Robin Behrens (unten links), Renu00e9 Wicke und Justin Till
 ©Rotenburger Rundschau

(r/as). Zum mittlerweile 25. Mal hat die Jugendfeuerwehr Stuckenborstel ihr jährliches Volleyballturnier veranstaltet. Insgesamt nahmen 16 Mannschaften mit mehr als 120 Jugendlichen teil, darunter neben Teams aus den Landkreisen Rotenburg und Verden allein sechs Mannschaften aus der Gemeinde Stuhr im Landkreis Diepholz.

Die Spieler wurden in zwei Altersklassen eingeteilt. In der älteren konnte sich die Mannschaft Fahrenhorst/Se-ckenhausen I vor Groß Mackenstedt/Heiligenrode I den Sieg sichern. In der jüngeren Alterklasse setzte sich der Gastgeber aus Stuckenborstel in einem spannenden Finale gegen die Gruppe Brinkum/Stuhr I durch. Der Fairnesspokal, der wieder vom FDP-Ortsverband Sottrum gestiftet wurde, ging an die Mannschaft aus Visselhövede. Unter den zahlreichen Helfern, bei denen sich Jugendfeuerwehrwart Tobias Harling für ihre Unterstützung bedankte, hob er besonders die Frauengruppe der Stuckenborsteler Feuerwehr hervor, die für die Verpflegung in Form von Süßigkeiten, Getränken, belegten Brötchen und einem Mittagessen gesorgt hatte. Einige der fleißigen Helfer sind bereits seit dem ersten Turnier vor 25 Jahren dabei. Zur Siegerehrung konnten die Jugendfeuerwehrwarte Harling und Michael Skusa wieder zahlreiche Gäste aus Feuerwehr und Politik begrüßen, darunter Bürgermeister Hans-Jürgen Krahn, Heiko Döll von der FDP, Kreisjugendfeuerwehrwart Volker Jungen, Gemeindejugendfeuerwehrwart Jens Schiller und Gemeindebrandmeister Björn Becker.

Autor

Andreas Schultz Andreas Schultz
 04261 / 72 -434
 andreas.schultz@rotenburger-rundschau.de

12.12.2017

Weihnachtsmarkt Sittensen

12.12.2017

Weihnachtsmarkt Scheeßel

12.12.2017

Weihnachtszauber Visselhövede

09.12.2017

Mittelalter in Höperhöfen