Aktion „Private Gärten“ startet in die neue Saison

Blick hinter die Pforte

Udo Fischer (links), Karin Gester als Frau der ersten Stunde und Reinhard Brünjes freuen sich auf die neue Saison in privaten Gärten. Foto: Nina Baucke
 ©

Landkreis Rotenburg (nin). Hortensien und Yuccapalmen, Rosen und Gemüse – die ganze Bandbreite der heimischen Gartenkultur lässt sich bewundern, wenn zahlreiche Hobbygärtner der Region für einen Tag oder mehr ihre Pforten öffnen. 30 Teilnehmer sind in dem Prospekt vertreten, den der Touristikverband des Landkreises Tourow kürzlich vorstellte.

„Die Aktion Private Gärten ist etwas Besonderes geworden“, betonte der Vorsitzende des Tourow, Reinhard Brünjes. Denn an der ein oder anderen Stelle sind aus diesen Tagen schon ganze Events mit 1.000 Besuchern geworden, „für das das ganze Dorf die Torten backt“, so Brünjes. Eine „Frau der ersten Stunde“ ist dabei Karin Gester. Die Wittorferin hatte mit ihrem Mann vor 13 Jahren die Aktion im Landkreis Rotenburg ins Leben gerufen – mit reichlich Inspiration im Gepäck: „Wir waren viel in England unterwegs.“ In den ersten Jahren organisierte das Ehepaar die Aktion inklusive Flyer selbst. 2007 stieg dann der Tourow mit ein.

„Mein Garten wird nie fertig sein“, sagte Gester mit einem Lachen. „Manchmal kommen Menschen vorbei, die sich Anregungen holen, die aber mit einer Teilnahme warten wollen, bis sie fertig sind. Aber mit dieser Einstellung werden sie nie in diesem Projekt stehen.“ Einfach Mut zur Lücke zu haben, das rate sie ihren Besuchern.

„Viele Landkreise sind neidisch darauf, wie hier die Hobbygärtner Einblick in ihr Schaffen bieten“, erklärte Tourow-Geschäftsführer Udo Fischer. „Wir bekommen immer wieder zahlreiche positive Rückmeldungen und Lob für die Aktion. Dabei ist es jedes Jahr eine Wundertüte, wer mit dabei ist.“ Die Fachsimpelei und der Austausch von Erfahrungen unter den Gartenbetreibern ist seit Jahren die Motivaton, dass Bürger des Landkreises einmal bis mehrmals im Jahr ihren privaten Garten für jedermann zur Schau stellen, so Fischer. „Die Besucher kommen dabei mittlerweile nicht nur aus der Region, sondern auch aus den benachbarten Landkreisen.“ Er lobte vor allem Christiane und Joachim Looks, die seit vielen Jahren jedes Jahr mehrmals die Pforten zu ihrem Landschaftsgarten öffnen.

„Es ist ein Geben und Nehmen“, erläuterte Christiane Looks ihre Motivation an der Aktion teilzunehmen. „Ich erfahre sehr viel von den Besuchern, und manchmal entstehen da auch Freundschaften.“ Aber auch die anderen Gärtner selber sind von der Aktion überzeugt. „Es macht einfach Spaß, sein Wissen weiterzugeben“, sagte Susanne Tamke aus Wittorf.

Finanzielle Unterstützung erfährt das Ganze von der Sparkasse Scheeßel sowie der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde. „Die Begeisterung der Teilnehmer – das macht die Sache fördernswert“, erklärte Rainer Bassen von dem Scheeßeler Geldinstitut. „Es gibt dieser Region einen Mehrwert.“

Alle Gärten mit den Terminen, Anschriften und Öffnungszeiten hat der Tourow in einer Broschüre zusammengefasst. Sie ist in allen Rathäusern des Landkreises sowie beim Tourow in Rotenburg am Pferdemarkt direkt erhältlich. Weitere Informationen gibt es auch telefonisch unter 04261/81960, per E-Mail an info@tourow.de sowie im Internet unter www.private-gaerten.de. Den Auftakt in die neue Saison bestreiten in diesem Jahr Christiane und Joachim Looks mit ihrem Landschaftsgarten in Eversen am Sonntag, 19. März, von 12 bis 17 Uhr.

Autor

Nina Baucke Nina Baucke
 04261 / 72 -433
 nina.baucke@rotenburger-rundschau.de

12.04.2019

Geflügelmarkt Fintel

09.04.2019

Scheherazades Rache

05.04.2019

Zirkus in Brockel

05.04.2019

30 Jahre Kanal 11