4.463 Stunden im Einsatz

Bürgermeisterin Christa Kirchhof (rechts) zusammen mit Ortsbrandmeister Frank Lehmann (hinten Mitte), dem stellvertretenden Ortsbrandmeister Martin Skusa sowie den Geehrten und Beförderten der Stuckenborsteler Feuerwehr
 ©Rotenburger Rundschau

Das Durchschnittsalter der Freiwilligen Feuerwehr Stuckenborstel liegt bei 37,2 Jahren verriet Ortsbrandmeister Frank Lehmann während der Jahreshauptversammlung.

41 Mitglieder hat die Truppe und alle zusammen leisteten, gemeinsam mit den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr, 4.463 Gesamtstunden Dienst – das sind 93,8 Stunden bei jedem. Nicht zuletzt wegen so viel Einsatz konnten während der Versammlung einige Ehrungen und Beförderungen ausgesprochen werden. So wurde Martin Skusa, stellvertretender Ortsbrandmeister, zum Oberlöschmeister befördert. Für 40-jährige Mitgliedschaft bei den Stuckenborsteler Feuerwehr wurde Edelfried Czwalinna geehrt. Wiebke Kück, Tobias Harling, Sandra Könsen, Michael und Martin Skusa wurden für 25 Jahre ausgezeichnet. Darüber hinaus wurden die ehemalige Gruppenführerin Inge Könsen sowie der ehemalige Ortsbrandmeister Ingo Lienhop in die Altersabteilung verabschiedet.

16.01.2019

Neujahrsempfang Gemeinde Scheeßel

15.01.2019

Scheeperabend

- Anzeige -

Beruflich durchstarten mit einem Klick

15.01.2019

Theater in Jeddingen