Rotenburger Tempelritter unterstützen Kirchenstiftung und Hospiz

„Direkt für Bedürftige aktiv“

Fritz Strunk (links), Vorstandsmitglied des Ordens, überreichte dem Vorsitzenden der Marien-Stiftung Ahausen, Klaus Ostermann, die Spende.
 ©Rotenburger Rundschau

Landkreis Rotenburg (r/nin). Eine finanzielle Zuwendung für das Hospiz in Bremervörde als auch für die Kirchenstiftung in Ahausen gab es kürzlich von den Rotenburger Tempelrittern. Mit 500 Euro unterstützen die Ritter das Hospiz. Die Spende soll dazu dienen, die benötigte Ausstattung zu erweitern. Die Einnahmen stammen unter anderem von einem Weihnachtsmarkt, an dem sich die Ritter mit einem Stand beteiligt hatten. An die Kirchenstiftung Ahausen (Marien-Stiftung) gingen 300 Euro.

„Neben jährlich ausgeschütteten Spendenzahlungen ist die Komturei Rotenburg auch bei der direkten Hilfe für Bedürftige aktiv“, teilen die Tempelritter in einem Schreiben an die Presse mit. So würden mehrere Flüchtlingsfamilien betreut, die neben menschlicher Zuwendung und Hilfestellungen beim Erlernen der deutschen Sprache auch Hilfen beim Umgang mit Behörden und die eine oder andere kleine materielle Unterstützung erhalten.

Wer mehr über die Komturei wissen und ihre Arbeit unterstützen möchte, kann sich im Internet unter informieren.

Autor

Nina Baucke Nina Baucke
 04261 / 72 -433
 nina.baucke@rotenburger-rundschau.de

08.11.2018

Martinsmarkt

06.11.2018

TSV Bassen: 40 Jahre Judo

02.11.2018

Unterwegs in Island

01.11.2018

Handwerkermesse Bothel