Schützen ehren und befördern

Windmüllers Doppelaufstieg

Die Beförderten und Geehrten des Schützenvereins
 ©Verein

Bötersen (r/as). Erfolgreiches Jahr 2018: Das bescheinigte Carsten Hoops als Vorsitzender dem Schützenverein Bötersen-Höperhöfen während der jüngsten Jahreshauptversammlung.

Sehr gut besucht waren demnach das Schützen- und das Erntefest, für die Veranstaltungen habe es viel Lob gegeben. Bei den Schießwettbewerben war der Verein meist vorne mit dabei und auch der „Tag der Ehrenmitglieder“ im November ist nun ein fester Bestandteil im Programm des Vereins.

Auch einen Ausblick auf die kommenden Monate und die entsprechenden Feste hielten die Organisatoren für die Mitglieder bereit. Neben dem Schützen- und dem Erntefest steht die Feier des 50-jährige Bestehens der Samtgemeinde auf dem Plan: Letztere möchten die Schützen mit einem Tontaubenschießen unterstützen.

Bei den Wahlen galt das Motto „Never change a winning team“: Der Vorsitzende, die Damenleiterin, der Pressewart und die stellvertretende Schatzmeisterin erhielten von den Anwesenden das Vertrauen durch Wiederwahl. Bei den Schriftführern gab es einen Wechsel: Tanja Bruns ist nun erste Schriftführerin und Olli Schumacher der Stellvertreter.

Auch Ehrungen für Vereinstreue standen an: Sonja Grünig, Christiana Trefke, Olaf Buthmann, Paul Stadler und Detlef Müller sind seit 25 Jahren Mitglieder im Verein, Hermann Müller und Gerd Cordes sogar 40 Jahre.

Jens Windmüller stieg im Rahmen der Beförderungen gleich zweimal auf: Zum Feldwebel wurde er für 30 Jahre Mitgliedschaft im Verein, Oberfeldwebel darf er sich für zehnjährige Tätigkeit im Vorstand nennen. Weitere Beförderungen bekamen Hermann Müller (Oberfeldwebel), Jörg Müller (Hauptfeldwebel) und Gerd Cordes (Stabsfeldwebel).

Autor

Andreas Schultz Andreas Schultz
 04261 / 72 -434
 andreas.schultz@rotenburger-rundschau.de

29.10.2020

Herbstfotos der Leser

16.10.2020

Kinder und Kartoffeln

17.09.2020

Sponsorenlauf Ahausen

26.08.2020

Kinder machen Theater