Dorfverein richtet drittes Apfelfest aus

Süß, sauer, saftig

Das Tauchen nach der Frucht ist ein Klassiker u2013 und daher auch Teil des Programms beim Apfelfest.
 ©Katharina Jäger

Stuckenborstel (r/as). Er ist rot, er ist rund und im Herbst in aller Mund: Der Apfel ist süß, vielseitig und hält nach altem Sprichwort auch den Doktor fern. Grund genug also, ihm eine große Fete zu widmen – findet auch der Dorfverein Stuckenborstel und tut genau das nun zum dritten Mal. Am Sonntag, 1. Oktober, 11 bis 17 Uhr ist der Bereich rund um den Mühlenhof wieder Schauplatz des großen Stuckenborsteler Apfelfests.

„Nach der positiven Resonanz in den letzten beiden Jahren haben wir uns entschlossen, fortan jedes Jahr ein Apfelfest auszurichten“, erklären die Mitglieder des Orga-Teams im Dorfverein begeistert. Sie versprechen ein buntes Rahmenprogramm und ein vielseitiges kulinarisches Angebot rund um den Apfel und wollen mit einem Mix aus Altbewährtem und Neuem punkten.

„Ein besonderer Programmpunkt ist dabei wieder die Vermostung von eigenen Äpfeln und anderem Obst zu eigenem naturtrübem Saft durch den Gärtnerhof Sandhausen aus Delmenhorst. Baumbesitzer, die nicht wissen, was sie mit dem vielen Fallobst machen sollen, sollten ihre Mostäpfel also unbedingt wieder nach Stuckenborstel bringen“, so das Team. Mindestmenge für die Obstanlieferung sind 50 Kilo. Wer weniger hat, kann Mostäpfel aus ökologischem Demeter-Anbau zum Auffüllen vor Ort zu einem Mostobstpreis kaufen. Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen hilfreich: Die Planer sind per E-Mail an apfelfest@stuckenborstel.de und telefonisch unter 04264/3929018 zu erreichen.

Für all diejenigen, die ihren Apfelbaum nicht nur abernten, sondern mehr über ihn erfahren wollen, hat der Dorfverein Heinz Kahrs eingeladen. Der Ottersberger kennt sich mit den Themen Apfelkunde, Obstbaumschnitt und Veredelung aus und wird den Festbesuchern gerne Auskunft geben.

Ein weiterer geladener Experte ist der Imker Karsten Frömming vom Verein Freizeitimker Wümme-Region. Mit der Ausstellung „Die Biene – ein wichtiges Nutztier“ gibt er den Besuchern einen umfassenden Einblick in die Bienenkunde.

„In diesem Jahr kommt neben dem informativen auch der unterhaltende Charakter unseres Festes an der Wassermühle nicht zu kurz: Silvia Bierbaum, Schneiderin und Schauspielerin aus Stuckenborstel, wird um 12 und um 15 Uhr für Groß und Klein eine handschriftliche Urfassung des Märchens Schneewittchen vorlesen. Margarita Weiß begleitet das an ihrem Cembalo. Wer bereits in den Genuss einer Bierbaumschen Lesung gekommen ist, wird diese Gelegenheit auf dem Apfelfest nicht verpassen wollen“, sind sich die Veranstalter sicher.

Speziell an die kleinen Besucher richtet sich der musikalische Beitrag von Werner Winkels Märchenbühne „Der Goldene Schlüssel“. Der Liedermacher aus Narthauen wird sein Publikum mit Mitmachaktionen in den Bann ziehen. Organisiert wurde dieser Programmpunkt durch den Verein Kinderladen Mühlenzwerge, der für die Kinder außerdem unter anderem eine Bastelaktion vorbereitet hat.

Doch nicht nur Kunst und Expertenwissen sind wieder gefragt. Auch der Gaumen soll nicht zu kurz kommen: Neben der Apfelbratwurst wird es wieder Demeter Grillwurst, Schweizer Apfelküchlein und ein großes Kuchenbüfett geben. „Für Letzteres freuen wir uns weiterhin über leckere Spenden, die bis zum 30. September telefonisch unter 04264/3929018 oder per E-Mail an apfelfest@stuckenborstel.de angemeldet werden können“, heißt es aus dem Dorfverein.

Weitere Attraktionen in Stuckenborstel am Erntedanksonntag sind die Schmiede, mit der Peter Nydegger von der Wildnisschule Bärentatze wieder anreist, sowie ein vielseitiges Sortiment aus Marmeladen, Likören, Kunsthandwerk und Holzarbeiten. Auch die Wassermühle öffnet ihre Türen, Mitglieder des Heimatvereins stehen für stündliche Führungen bereit. Wer das historische Gebäude betritt, findet darüber hinaus Kunstwerke der jüngsten Stuckenborsteler vor: Die Kleinen vom Kindergarten waren künstlerisch aktiv und stellen ihre Apfel-Bilder aus.

Weitere Informationen zum Fest gibt es auf www.stuckenborstel.de.

Autor

Andreas Schultz Andreas Schultz
 04261 / 72 -434
 andreas.schultz@rotenburger-rundschau.de

16.01.2019

Neujahrsempfang Gemeinde Scheeßel

15.01.2019

Scheeperabend

- Anzeige -

Beruflich durchstarten mit einem Klick

15.01.2019

Theater in Jeddingen