„Abwechslungsreicher Hörgenuss“ im Heimat- und Kulturhaus

Solo, Duo, Trio

Besucher des Huk in Hellwege werden das Trio Traummusik am Sonntag, 14. Januar, live erleben.
 ©Guido Menker

Hellwege (r/as). Lange Pause für die Organisatoren? Fehlanzeige bei den Konzertveranstaltern vom Heimat- und Kulturhaus (Huk) in Hellwege. Sie starten am Sonntag, 14. Januar, mit dem Trio Traummusik ins Konzertjahr. Los geht es um 18 Uhr.

„Den Hörer mitnehmen auf eine entspannende und inspirierende Reise mit eingängigen, schmeichelhaften Klängen, dargeboten auf Instrumenten, die schon jedes für sich bekannt für schöne Klangstrukturen sind. Das ist das Ziel der drei Akteure, die das Publikum einladen möchten, ihre Traummusik zu genießen“, heißt es aus dem Planungsteam.

Nachdem die CD „Die blaue Stunde“ von Petrus Nijenhof und Tilman Purrucker mit ruhigen Klängen Erfolg hatte, erweiterten die beiden Künstler ihr Klangspektrum um die Harfe. Sie gewannen die Harfenistin Jennifer Peters für diese besondere Konzertreihe. „So wird die Traummusik als Solo, Duo und Trio erklingen und verspricht abwechslungsreichen Hörgenuss. Die drei Interpreten verfügen über vielfältige Konzerterfahrungen, wirkten mit bei CD- Rundfunk- und Fernsehproduktionen und sind als Dozenten an der Kreismusikschule Rotenburg tätig“, heißt es in der Pressemeldung der Veranstalter.

Jennifer Lang, Harfe, wirkte in der Fernsehsendung „Ein Herz für Kinder“ mit Sarah Connor, war bei Carmen Nebel mit Lucia Aliberti und Milva und trat bei der Verleihung der Goldenen Kamera mit David Garrett auf. Sie gründete die Harfenklassen an der Städtischen Musikschule Delmenhorst und der Kreismusikschule Rotenburg.

Tilman Purrucker, Gitarre, gab zahlreiche Konzerte, unter anderem mit dem Duo „Die zwei Gitarren“ in Deutschland, Skandinavien, Italien und Frankreich, vielfach auf Einladung des Goethe-Institutes, hatte mehrere Auftritte in der Sendung „Kein schöner Land“ der ARD sowie im NDR Fernsehen. Er ist ehemaliger Leiter der Kreismusikschule Rotenburg.

Petrus Nijenhof, Querflöte, gewann den ersten Preis beim Schoenmaker Musikfestival in Hilversum, wirkte bei zahlreichen internationalen Kursen und Fernsehsendungen in Europa mit Orchestern und verschiedenen Ensembles mit. Er ist Lehrer für Querflöte in Walsrode und an der Kreismusikschule Rotenburg.

Der Eintritt zur Veranstaltung im Heimat- und Kulturhaus beträgt zehn Euro, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren haben freien Eintritt zum Event. Mehr Informationen gibt es unter www.trio-traummusik.de.

Autor

Andreas Schultz Andreas Schultz
 04261 / 72 -434
 andreas.schultz@rotenburger-rundschau.de

23.04.2018

Leporello: Mayenlust

23.04.2018

Frühlingsfest Röhrs

14.04.2018

Schultz beim Megamarsch

13.04.2018

Oldtimerrallye