Singer-Songwriter Joris über seinen Auftritt auf dem Hurricane

„Die Leute feiern das cool ab“

Joris im Gespräch mit Janila Dierks. Foto: Nina Baucke
 ©

Scheeßel. Über Tourbus-Stau und die Vorzüge Bremens: Rundschau-Mitarbeiterin Janila Dierks hat inmitten des Hurricane-Trubels Singer-Songwriter Joris vor seinem Auftritt zum Interview getroffen.

Du warst schon 2016 im Line-up, dein Konzert ist ja allerdings wegen des Wetters ausgefallen. Bist du tatsächlich noch angereist im vergangenen Jahr?

Joris: Ja, wir waren schon angereist. Wir waren vorher beim Southside, wo das Gelände evakuiert werden musste. Alle Bands, die für den nächsten Tag beim Hurricane dabei waren, standen da mit den Tour-Bussen und konnten nicht weg fahren. Wir sind dann alle in einer riesigen Nightliner-Kolonne nachts hierher gefahren. Es gab bei der Ankunft einen riesigen Tourbus-Stau, denn wir mussten uns dann ja alle irgendwie anmelden. Dazu wurden wir auf einen Bauernhof weitergeleitet, denn die Parkplätze hier waren nicht verfügbar, weil die noch unter Wasser gestanden haben. Nach einer halben Stunde haben wir dann gehört, dass wir alle nicht spielen werden. Dann sind wir nach Wien weiter gefahren.

Aber dieses Jahr sieht es ja gut aus ...

Joris: Dieses Jahr sieht es bestens aus! Ich glaube, das wird ein sehr, sehr guter Abend!

Du kommst gebürtig hier aus der Gegend. Hast du eine Verbindung zu dieser Region?

Joris: Ich war in meiner Jugend öfter mal hier bei meiner Patentante in Bremen. Das war daher natürlich immer eine besondere Stadt für mich, aber aufgewachsen bin ich in Ostwestfalen in der Nähe von Bielefeld.

Bist du so schon einmal auf dem Hurricane gewesen?

Joris: Ne, noch nicht. Wir werden uns dieses Jahr einmal ein bisschen umsehen.

Guckst du dir selbst auch noch eine andere Band an?

Joris: Nach unserem Konzert werden wir noch ein bisschen rumgehen, und ich glaube eine oder zwei Bands schafft man noch, bevor wir dann zum Southside weiterfahren.

Du bist eigentlich nicht so der klassische Rockmusiker. Freust du dich trotzdem, auf diesem Rockfestival dabei zu sein?

Joris: Doch auf jeden Fall! Wir machen auch ein sehr rockiges Konzert. Ich glaube, viele Leute kennen natürlich die Radio-Singles, aber wir haben auch sehr viel rockiges Zeug mit dabei und ich fühle mich schon sehr wohl auf diesem Festival. Die Leute feiern das cool ab und ich glaube, dass wird ein sehr gutes Ding.

Okay, hier eine Schnellfragerunde: Band oder Solo?

Joris: Band.

Deutsch oder Englisch?

Joris: Deutsch.

Norden oder Süden?

Joris: Beides.

Stadt oder Land?

Joris: Stadt. In der Stadt lebt man halt sehr schön und das ist eher der Platz, wo ich gern bin. Ich bin trotzdem sehr naturverbunden und auch gerne auf dem Land, also ist es sehr schwer. Aber wenn ich mich für eins entscheiden müsste, dann die Stadt.

Playback oder Live?

Joris: Live! Auf Playback spielen hab ich auch überhaupt keinen Bock drauf.

18.09.2019

Tour de Moor

15.09.2019

Sub 5 in Sottrum

15.09.2019

Sing Sottrum Sing

11.09.2019

Erntefest Wittkopsbostel