Konzert der Beek-Uln mit den Schlitzerländern - Von Klaus-Dieter Plage

Rock ‘n‘ Roll op Platt

Die Beek-Uln stehen im März gemeinsam mit Mitgliedern der befreundeten Schlitzerländer Trachtengruppe auf der Bühne der St.-Lucas-Kirche. Dort läuten sie das Beeke-Festival ein. Archivfoto: Klaus-Dieter Plage
 ©

Scheeßel. De Beek-Uln ut Scheeßel gevt een Konzert in de St. Lukas Kark: Am Freitag, 8. März, ab 19.30 Uhr erleben Besucher die Kirche beim Konzert der Beek-Uln einmal völlig anders. Mit ihrem Auftritt läuten die Sänger das Beeke-Festival-Jahr ein. Die stimmungsvollen Lieder auf Plattdeutsch sollen ebenso wie vor zwei Jahren die Zuhörer zum Mitsingen und Mitschunkeln animieren.

Damals waren die Besucher nach dem Konzert begeistert und haben mehrfach nachgefragt, wann die Beek-Uln wieder ein solches Konzert geben werden, erzählen die Mitglieder. Und im März ist es wieder soweit. Mit von der Partie sind außerdem der Chor der mit den Beekscheepers befreundeten Schlitzerländer Trachten- und Volkstanzgruppe und die Heidjer Dörpsmusikanten.

Zum Programm der Beek-Uln gehören alte und moderne Lieder. Eins haben aber alle gemeinsam: Sie sind auf Plattdeutsch. Viele der Texte stammen aus der Feder von Helmut Kröger. Auch mit einigen neuen Liedern überraschen die Musiker die Zuhörer. Ein besonderes Erlebnis sind alte Rock ‘n‘ Roll-Stücke op platt. So wurde aus dem bekannten Status Quo Song „Rockin all over the World“ das plattdeutsche „Rock un Roll up´n Heiböhn“.

Aber auch Tangoklänge runden das Programm mit dem „Tango Jan“ ab. Ebenfalls erlebt der Song „Jonny B. Good“ von Chuck Berry eine plattdeutsche Wiedergeburt. Gespannt dürfen die Besucher ebenfalls sein, ob der Scheeßeler Walzer, die heimliche Scheeßeler Hymne, erklingen wird.

Das zweistündige Musikprogramm wird in gewohnter humorvoller Art von Uwe Wahlers und Helmut Kröger moderiert.

Vor mehr als 30 Jahren hat sich die Gesangsgruppe De Beek-Uln gegründet. Ziel der Gruppe ist es, altes Liedgut und die plattdeutsche Sprache zu erhalten beziehungsweise neu zu beleben. Das Motto der Beek-Uln lautet: „Wer singt, de snakt tomins keen dummes Tüch.“

Eine 50-jährige Freundschaft besteht zwischen den Beekscheepers und der Schlitzerländer Trachten- und Volkstanzgruppe. Viele gemeinsame Auftritte haben sie bereits mit den Tänzern absolviert. Mit der Gesangsgruppe ist es der erste gemeinsame Auftritt.

Von dem Freitag an bis Sonntag besuchen die Schlitzerländer Scheeßel. Untergebracht sind sie bei Mitgliedern der Beek-Uln. Nach dem gemeinsamen Konzert stehen zwei Tage Freundschaftspflege auf dem Programm.

Das Konzert findet am Freitag, 8. März, ab 19.30 Uhr in der St.-Lukas- Kirche in Scheeßel statt. Der Eintritt ist frei.

22.12.2020

Weihnachtsbilder

29.10.2020

Herbstfotos der Leser

16.10.2020

Kinder und Kartoffeln

17.09.2020

Sponsorenlauf Ahausen