Fintaushuttle ehrt Günter Grus für 500. Tour

Der ewige Busfahrer

500 Fahrten für die Bürger der Samtgemeinde: Günter Grus (links) ist damit der dienstältester Fahrer des Fintaushuttle. Foto: Jens Lou00ebs
 ©

Lauenbrück (jl). Eine bunte Gruppe aus Schaulustigen und Mitgliedern des Finteler Bürgerbusvereins hatte sich am Lauenbrücker Bahnhof versammelt und im kalten Nieselregen auf einen gewartet, der noch nie einen Einsatz verpasst hat. Zum 500. Mal saß Günter Grus an diesem Tag am Steuer des Fintaushuttles und bringt die Bürger der Samtgemeinde sicher an ihr Ziel.

Als „letzte Meile des Personenennahverkehrs“ bezeichnete Hans-Jürgen Schnellrieder, Vorstandsvorsitzender des Vereins, den Bürgerbus, denn das Fintaushuttle verbindet die Kommunen Scheeßel und Fintel mit dem Bahnhof in Lauenbrück sowie dem Bürgerbus Schneverdingen. Und Grus, das Urgestein, ist seit Anbeginn dabei. „Günter hat das alles hier mit aufgebaut und war stets ein verlässlicher Fahrer und Mitstreiter“, so Schnellrieder.

Bei Würstchen, Kaffee, und Kuchen am Lauenbrücker Bahnhof bekam Grus noch Präsente für seinen Einsatz, bevor er sich auf die Fahrt machte. „Die Leute warten auf mich“, sagt Grus zum Abschied.

12.02.2021

Winterlandschaft in Rotenburg

22.12.2020

Weihnachtsbilder

29.10.2020

Herbstfotos der Leser

16.10.2020

Kinder und Kartoffeln