Unbekannte gefährden mehrere Verkehrsteilnehmer

Mysteriöse Eierwürfe

(r/sv). Durch Eierwürfe aus einem fahrenden Auto heraus ist in Heeslingen ein entgegenkommender Verkehrsteilnehmer gefährdet und später in Westervesede eine Passantin verletzt worden.

Gegen 12.45 Uhr kam es am Mittwoch auf der Ortsverbindung zwischen Osterheeslingen und Weertzen zum ersten Vorfall. Der Beifahrer eines VW Passat warf ein Ei auf den entgegenkommenden Kleintransporter eines 43-jährigen Mannes aus Heeslingen. Das zerbrechliche Geschoss traf mitten auf die Windschutzscheibe in das unmittelbare Sichtfeld des erschreckten Fahrers. Geistesgegenwärtig konnte er einen Unfall verhindern. 20 Minuten später fuhr der Passat durch Westervesede. In der Straße Mitteldorf war eine 16-jährige Passantin Ziel des unbekannten Täters. Beim Versuch das heranfliegende Ei abzuwehren, wurde die junge Frau am Hals und an der Hand getroffen. Dabei fiel jedoch ihr Handy zu Boden und wurde beschädigt. Am späten Nachmittag kam es in Scheeßel zu einem ähnlichen Vorfall, der mit den Eierwürfen in Zusammenhang stehen könnte. Im Lilienweg wurden gegen 17.30 Uhr Paintball-Geschosse aus einem fahrenden Auto auf einen entgegenkommenden Opel aus dem Heidekreis abgefeuert. „Es ist durchaus möglich, dass es noch zu weiteren Taten gekommen ist. Deshalb bitten wir Geschädigte, denen etwas Ähnliches passiert ist, sich bei der örtlichen Polizei zu melden“, so Polizeisprecher Heiner van der Werp.

20.05.2019

Schützenfest in Bötersen

20.05.2019

Feuerwehrtag in Ottersberg

15.05.2019

Mit Schinken und Fanfaren

13.05.2019

Sottrumer Abendlauf 1