Ab-Baden mit Hund am Sonntag, 29. September, im Ronolulu - Von Dennis Bartz

Planschen mit vier Pfoten

Es nutzt nichts: Wer den Ball aus dem Wasser fischen will, muss selbst den Sprung hinein wagen.
 ©Rotenburger Rundschau

Rotenburg. Für Hundebesitzer legt das Ronolulu-Team eine Extraschicht ein. Wenige Tage nach Abschluss der regulären Saison öffnet Badleiterin Irene Rait noch einmal den Außenbereich – beim Ab-Baden am Sonntag, 29. September, 10 bis 18 Uhr, sind dann alle Hunde zum Planschen im Erlebnisbecken eingeladen.

Und das macht seinem Namen alle Ehre. Für ungetrübten Badespaß lockert Rait sogar die Baderegeln: „Das Springen vom Beckenrand ist ausdrücklich erlaubt. Es wird ein besonderer Hunde-Laufsteg aufgebaut, über den die Hunde rennen können, um dann ins Wasser zu springen. Außerdem wird es eine Absprung-Rampe geben, die für viel Spaß und tolle Fotomotive sorgen wird.“ Eine kleine Rutsche und ein Hunde-Parcours runden den Spaß für vier Pfoten ab.

Dazu haben sich erneut einige Aussteller angemeldet. Neben dem Tierschutzverein für den Landkreis Rotenburg, der über seine Arbeit informiert, werden eine Tier-Ernährungsberaterin und eine mobile Tierheilpraktikerin dabei sein. Zusätzlich sind Zoofachhändler mit von der Partie. Weil der Ab-Badetag für die Mitarbeiter des Ronolulus eine Herzensangelegenheit ist, stellen sich einige von ihnen sogar an den Backofen. Die Kuchen und Torten gibt es beim Ab-Badetag, ein Genuss für Herrchen und Frauchen.

Die kompletten Einnahmen des Tages gehen an den Tierschutzverein. Vorsitzende und Tierheimleiterin Silke Wingen freut sich über die Unterstützung: „Mithilfe der Spenden bestreiten wir unsere alltäglichen Kosten, jeder Euro hilft uns.“

Der Ab-Badetag mit Hund hat sich herumgesprochen. Zum Teil sogar von weit her kommen Hundebesitzer angereist, denn ähnliche Veranstaltungen sind rar, das Baden in Seen und Flüssen meist verboten und nicht jedermanns Sache.

Rait sorgt mit ihrem Team am Beckenrand für die Sicherheit der tierischen Badegäste. Dafür ist Wasser auf die empfindlichen Schleimhäute der Hunde eingestellt. Damit diese nicht gereizt werden, wird bereits Tage vorher die Chlorzufuhr gestoppt: „Das Wasser ist dann chlorfrei“, sagt Rait. Sie stellt klar, dass sich niemand Sorgen um die Hygiene im Hallenbadbereich machen muss: „Das Wasser der Außenbecken wird nicht über dieselbe Filteranlage gereinigt.“ Vor Beginn der neuen Freibadsaison werde das Außenbecken zudem gründlich desinfiziert und das Wasser ausgetauscht.

• Der Eintritt kostet 50 Cent pro Fuß und Pfote: also einen Euro fürs Herrchen und zwei weitere pro Vierbeiner. Dieses Jahr haben die Auszubildenden des dritten Lehrjahrs die Planungen für das Ab-Baden mit Hund übernommen. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 04261/67570, auf der Internetseite www.ronolulu.de und auf www.facebook.com/ronolulu.

Autor

Dennis Bartz Dennis Bartz
 04261 / 72 -430
 dennis.bartz@rotenburger-rundschau.de

26.08.2020

Kinder machen Theater

13.07.2020

In Krieg und Frieden

03.07.2020

Kettensäge und Kreativität

24.04.2020

Frühlingsbilder