Neuer Spielparcours auf dem Schulhof in Lauenbrück

Pausenlos klettern

Sichtlich gut angenommen wird der nun offiziell an die Gemeinde übergebene Kletterparcours von den Kindern der Grundschule in Lauenbrück Foto: Duensing
 ©Rotenburger Rundschau

(cd). Über einen neuen Kletterparcours können sich die Grundschüler in Lauenbrück freuen.

Die Kinder, die die Stemmer Außenstelle der Schule besuchen, gingen ebenfalls nicht leer aus: Sie erhielten jüngst eine Kletterwand sowie einen Balancierparcours. Bei der offiziellen Übergabe der Spielgeräte an die Samtgemeinde Fintel richtete Annelie Peters, Leiterin der Grundschule an der Wümme, ihren Dank an alle am Projekt Beteiligten: „Ohne die tolle Unterstützung des Schulelternrates, insbesondere die der Vorsitzenden Tanja Bammann, die Finanzspritze der Sponsoren sowie die Willenskraft der Kinder beim Sponsorenlauf wäre das Verschönern unseres Schulgeländes nicht möglich gewesen.“ Auch Tobias Krüger, der als Vertreter der Gemeinde an der Zeremonie teilnahm, fand lobende Worte für das kollektive Engagement. Etwas mehr als 8.000 Euro kamen zusammen. Unterstützung für die Anschaffungen gab es etwa von der Sparkasse Scheeßel und auch von der Volksbank Zeven. „Dass bei den Sponsorenläufen viel Geld zusammenkam, beeindruckt mich besonders. Mehr als 580 Kilometer sind die Kinder gelaufen“, so Peters. Nach all den Verschönerungsarbeiten am Schulgelände – daraus entstanden bisher eine neue Sandkiste, neue Spielbereiche sowie dekorative Bepflanzungen – sei der Kletterparcours nun das I-Tüpfelchen. „400 Euro waren letztlich sogar noch übrig nach den Anschaffungen. Diesen Restbetrag haben wir dann der Kinderstiftung Herzkasper zukommen lassen“, so die Schulleiterin.

13.07.2020

In Krieg und Frieden

03.07.2020

Kettensäge und Kreativität

24.04.2020

Frühlingsbilder

08.03.2020

Sportabzeichen Übergabe Sottrum