Fahrt der Hemslinger Landfrauen

Auf den Spuren des Kaffees

Die Landfrauen aus Hemslingen erfuhren von Röstmeister Christian Ritschel viel Wissenswertes über Kaffee.
 ©

Hemslingen (r/nin). Die Hemslinger Landfrauen sind mit einer Busfahrt nach Bremen in ihr Herbstprogramm gestartet. Ziel ihres Ausflugs war dabei Lloyd-Caffee, ein 1930 in Bremen von Albert Laube im Bremer Viertel gegründetes Unternehmen.

In der ältesten noch aktive, traditionell röstenden Kaffeerösterei der Kaffeestadt, die heute ihren Sitz im Holzhafen hat, nahmen die Frauen an einem Kaffeeseminar teil, um das Wichtigste über die Welt des Kaffees zu erfahren. Röstmeister Christian Ritschel begrüßte die Gruppe und begann seinen Vortrag im historischen HAG-Marmorsaal, der 1914 vom Kaffeemagnaten und Kunstmäzen Ludwig Roselius erbaut worden war. Ritschel ging hier besonders auf die Anfänge und die Blütezeit in der Bremer Kaffeegeschichte ein. Anschließend erfuhren die Hemslingerinnen viel über die Herkunft und die verschiedenen Kaffeesorten. Sie erlebten mit, wie sich die grünen Bohnen beim Rösten in ein sattes Braun verfärben. Natürlich ließen sie es sich nicht nehmen, einige besonders aromatische Sorten zu testen.

Mit einer Stadtrundfahrt ging es dann noch entlang der Weser vorbei am Stadion, nach Schwachhausen mit den Jugendstil-Häusern, zum Bürgerpark und zum Ostertor-Viertel. „Sehenswert ist auch der Technologiepark mit der Universität Bremen“, so die Landfrauen in einer Pressemeldung. Den Abschluss bildete eine Fahrt durch die Überseestadt.

Autor

Nina Baucke Nina Baucke
 04261 / 72 -433
 nina.baucke@rotenburger-rundschau.de

14.11.2019

Ausbildungsmesse in der Berufsbildenden Schule

12.11.2019

Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt

12.11.2019

Martinsmarkt Visselhövede

11.11.2019

Martinsmarkt Oyten