Mit Seuberlich taktische Verschiebungen angesagt

Zuletzt vergrippt – im Hit gegen Lüneburg II soll Stefan Baum aber wieder voll einsatzfähig für den TV Baden sein.
 ©von Staden

Baden - Die Erinnerungen an das Hinspiel sind noch frisch. „Wir haben 2:0 geführt, besaßen im dritten Satz schon einen Matchball, im vierten dann sogar derer fünf und mussten am Ende mit einer 2:3-Niederlage den Heimweg antreten“, blickt Trainer Peter-Michael Sagajewski mit Stolz auf die Leistung seines TV Baden im Match bei der SVG Lüneburg II zurück. Und mit ein bisschen Wut darüber, dass der so naheliegende Sieg doch noch verpasst wurde. Jetzt ist Revanche angesagt: Zum Hit der 3. Liga fordern die TVB-Volleyballer am Sonntag (16 Uhr, Lahofhalle) erneut den Tabellenzweiten heraus.

Nach dem Krimi vom September geht Sagajewski natürlich nicht von drei sicheren Punkten aus, formuliert aber trotzdem eine kleine Kampfansage: „Zwei Zähler plus x sind schon das Ziel.“ Hoffnung macht in erster Linie, dass Ole Seuberlich vor einer Woche beim 3:1-Erfolg in Aligse zu alter Form zurückgefunden hat. Sein Coach: „Spielerisch und mental war das äußerst wichtig für uns. Und mit Ole kann ich taktische Verschiebungen vornehmen und so unberechenbarer sein.“ Auch der zuletzt vergrippte Stefan Baum dürfte voll einsatzbereit sein.

Von den Lüneburgern erwartet Sagajewski eine top-motivierte Vorstellung. Darüber hinaus verfügen die Salzstädter über eine starke Mischung aus Talenten vom Hamburger Internat und aus schleswig-holsteiner Vereinen sowie Akteuren, die Erfahrungen aus der ersten Liga mitbringen. Eugenio Dolfo gibt nur noch den Trainer, aber Rene Bahlburg und Konrad Thole, der mit 2,10 Metern Größe als Außenangreifer heraussticht, sind auf dem Feld kaum zu kontrollieren. Rein rechnerisch spricht alles für einen Badener Sieg, denn der Tabellenvierte hat Aligse bezwungen – das wiederum setzte sich in der Saison gleich zweimal gegen Lüneburg II durch. 

vde

06.12.2018

Basar in Hemslingen

06.12.2018

Basar in der Wiedau-Schule

05.12.2018

Weihnachtsmarkt Scheeßel

05.12.2018

Wintervergnügen Sothel