HSV-Transfergerüchte: Wird Hannovers Marvin Ducksch der neue Terodde?

Wer beerbt HSV-Torjäger Simon Terodde? Suche läuft auf Hochtouren. Sportvorstand Jonas Boldt gefordert. Lockt er Hannovers Marvin Ducksch an die Elbe?

Hamburg – Der Hamburger SV* hat mal wieder ein Problem. Nicht nur, dass er vermutlich den Aufstieg in die Erste Bundesliga verspielen wird. Nein, auch in Sachen Personalplanung. Noch ist offen, wer Nachfolger von Interimstrainer Horst Hrubesch* wird. Steffen Baumgart ziert sich.* Und auch in Sachen HSV-Transfergerüchte gibt es keinen Wechsel zu vermelden, bei dem die Tinte unterm Vertrag trocken ist. Gesucht: ein Nachfolger für Simon Terodde, der zu Schalke 04 geht. Wird Hannovers Marvin Ducksch der erste Neuzugang, der seine Unterschrift unter ein Arbeitspapier setzt?

Fußballspieler:Marvin Duksch
Geboren:7. März 1994 (Alter: 27 Jahre) in Dortmund
Größe:1,88 Meter
Gewicht:75 Kilogramm
Aktuelles Team:Hannover 96 (Rückennummer: 17/Position: Stürmer)
Vorherige Vereine:Fortuna Düsseldorf, Holstein Kiel, FC St. Pauli, SC Paderborn, Borussia Dortmund

HSV-Transfergerüchte: Ersatz für Top-Torjäger Simon Terodde – Hannovers Marvin Ducksch durch Zeit beim FC St. Pauli best

Der 27-Jährige ist in der Hansestadt Hamburg* kein Unbekannter. Zur Saison 2016/2017 wechselte er zum FC St. Pauli* in die Zweite Bundesliga. Ducksch unterschrieb damals einen Drei-Jahres-Vertrag, wurde im Januar 2017 an Holstein Kiel ausgeliehen. Inzwischen trägt er das Trikot von Hannover 96. Der gebürtige Dortmunder ist also scheinbar die neue Sturmhoffnung als Nachfolger von Simon Terodde*. Vor Sportvorstand Jonas Boldt* und Sportdirektor Michael Mutzel liegt die Aufgabe, mit Ducksch das erste HSV-Transfergerücht in einen sicheren Transfer umzuwandeln.

So weit ist der Traditionsverein aus der Stadt von Alster und Elbe* jedoch noch lange nicht. Bislang sind die Spekulationen um Marvin Ducksch nur ein vages HSV-Transfergerücht. Der gebürtige Dortmunder, der in der laufenden Saison 13 Tore in der Zweiten Bundesliga erzielt hat, ist dem HSV nach Informationen der Hamburger Morgenpost zumindest angeboten worden. Ducksch hat bei Hannover 96 einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Zuletzt haben auch Schalke 04 und Union Berlin Interesse angemeldet. Heißt, der HSV muss kämpfen, wenn er Ducksch bald im HSV-Kader* haben will.

HSV-Transfergerüchte: Wunschspieler Serdar Dursun macht Probleme – Hannover-Stürmer Marvin Duksch könnte als Terodde-Ers

Unter Umständen müssen Sportvorstand Jonas Boldt und Sportdirektor Michael Mutzel auf genau dieses aktuelle HSV-Transfergerücht setzen, wenn es um einen Nachfolger für Simon Terodde geht. Denn bei Serdar Dursun, mit dem der HSV Gespräche geführt hat und der zusammen mit Karlsruhes Philipp Hoffmann auf der Wunschliste steht, gestaltet sich eine Verpflichtung derzeit schwierig. Der Haken aus HSV-Sicht: Nach Informationen der Mopo liegen Darmstadt-Stürmer Dursun deutliche lukrativere Angebote vor. Aus der Türkei und dem arabischen Raum.

Wie der Hessische Rundfunk berichtet, soll Dursun sich noch nicht für einen Verein entschieden haben, weil es Probleme mit seinem Berater gibt. Davon hat der Darmstadt-Angreifer zwei. Einen in Deutschland, einen in der Türkei. Der in der Türkei will den 29-Jährigen unbedingt bei einem türkischen Top-Klub unterbringen. Deswegen hält er den Stürmer davon ab, bei einem anderen Verein zuzusagen. Schlecht für das HSV-Transfergerücht um Dursun. Vielleicht aber die Chance für Marvin Ducksch, als Terodde-Nachfolger im Volksparkstadion* zu landen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

28.02.2021

Landpark Lauenbrück

12.02.2021

Winterlandschaft in Rotenburg

22.12.2020

Weihnachtsbilder

29.10.2020

Herbstfotos der Leser