Transfergerücht: Holt der HSV Mittelfeldspieler vom FC Barcelona?

HSV-Sportvorstand Jonas Boldt muss nach kreativen Lösungen suchen. Foto: Christian Charisius/dpa
 ©Christian Charisius

Der HSV bastelt an seinem Kader für die neue Saison. Jetzt soll ein Mittelfeldspieler vom FC Barcelona in den Fokus der Hamburger gerückt sein.

Hamburg – Die Gerüchte um Neuverpflichtungen des Hamburger SV werden nicht weniger. Während die Wechsel von Jonas Meffert* und Miro Muheim* mittlerweile offiziell bestätigt wurden, steht hinter dem neusten Transfergerücht um den HSV noch ein dickes Fragezeichen. Wie mehrere Medien berichten, sind die Hamburger an der Verpflichtung eines Mittelfeldspielers vom FC Barcelona interessiert.

Dieser soll allerdings eine Ausstiegsklausel von 100 Millionen Euro in seinem Vertrag stehen haben. Eine Summe, die der HSV zwar nicht stemmen kann, allerdings sind solche Klauseln in spanischen Verträgen keine Seltenheit. Nur in Ausnahmefällen wird die Summe tatsächlich fällig. Alle Informationen zu dem neusten Transfergerücht des HSV um Ludovit Reis* lesen Sie hier. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

28.02.2021

Landpark Lauenbrück

12.02.2021

Winterlandschaft in Rotenburg

22.12.2020

Weihnachtsbilder

29.10.2020

Herbstfotos der Leser