30. Spieltag, Tabelle und Free-TV: Nur noch fünf Spiele für Hamburger SV und FC St. Pauli

Es geht in den Endspurt. Fünf Spiele haben Hamburger SV und FC St. Pauli noch für diese Saison. Der HSV hadert mit dem Aufstieg und die Jungs vom Millerntor sind längst nicht sicher.

  • Mit dem 30. Spieltag beginnen die letzten fünf Spiele der Saison 2019/20.
  • VfL BochumFC St. Pauli* (Freitag, 5. Juni, 18:30 Uhr).
  • Hamburger SV* – Holstein Kiel (Sonntag, 8. Juni, 20:30 Uhr).

Hamburg – Beim Hamburger SV läuft es trotz Spitzenplatz (3.) alles andere als rund. Gegen den Tabellen-Vorletzten SV Wehen Wiesbaden konnte man nur einen knappen Sieg erringen, davor verlor man das direkte Duell gegen Aufstiegs-Konkurrenten VfB Stuttgart*. Die Mission Aufstieg ist nicht gescheitert, erfordert aber viel Energie.

Ähnlich sieht es aus bei den Stadt-Rivalen vom FC St. Pauli. Die stehen aktuell auf dem 13. Platz und sind damit nur fünf Punkte von der Relegation entfernt.

FußballvereinHamburger SV
TrainerDieter Hecking
Kapazität57.000
VorsitzenderMarcell Jansen
VorstandJonas Boldt (Sport), Frank Wettstein (Finanzen, Recht & Personal)
Gründung29. September 1887, Hamburg

30. Spieltag in der 2. Bundesliga: Hamburger SV und FC St. Pauli im TV und als Online-Stream

Der 30. Spiel der 2. Bundesliga läuft nicht im Free-TV. Beim Sender Sky können alle Spiele der ersten und zweiten Bundesliga online und im TV geschaut werden. Dafür muss ein kostenpflichtiges Paket gebucht werden.

Für die Konferenzen der 1. und 2. Bundesliga zahlt man 9,99 Euro pro Monat. Wer zudem alle Einzelspiele schauen möchte, muss 19,99 Euro pro Monat hinlegen und sich für ein Jahres-Abo verpflichten. Ohne Abo kostet das „Supersport“-Angebot 29,99 Euro im Monat. Alle Angebote gibt es bei Sky Ticket.

Bei dem Streaming-Dienst DAZN gibt es Highlights der 2. Bundesliga vierzig Minuten nach Spielende. Ein Abo kostet hier für 11,99 Euro im Monat.

Hamburger SV – Holstein Kiel (Sonntag, 8. Juni, 20:30 Uhr)

Der Hamburger SV muss erst am Sonntag gegen Holstein Kiel ran. Die Nord-Nachbarn werden im Volksparkstadion empfangen. Auch wenn die Kieler aktuell schlechter stehen – Platz 8, negative Tordifferenz – hat der HSV keine guten Erinnerungen an die Kieler. In der 2. Bundesliga hat Kiel zwei der drei letzten Spiele gewonnen, eine Partie ging unentschieden aus.

Das Team von Dieter Hecking* scheint Probleme mit dem Aufstiegs-Druck zu haben. Gegen den SV Wehen Wiesbaden gab es nur einen knappen Sieg (3:2). Frischen Wind könnte nun der frisch erstarkte Torhüter Julian Pollersbeck* bringen. Von dem erwarten sich die Fans des HSV einiges, vor allem sein großes Ego soll den Hamburgern beim Aufstieg helfen können. Ob er gegen Kiel auf dem Platz steht, wird sich zeigen.

Auch bei Aaron Hunt* ist die Situation unklar. Gegen Wiesbaden spielte er nur 61 Minuten, gegen den VfB Stuttgart leistete er sich einen Patzer, der zur Niederlage führte. Einige denken, dass er nicht die notwendige Führungsqualität für den Hamburger SV* in dieser Situation hat. Doch es gibt auch gute Nachrichten für das Spiel gegen Holstein Kiel. Gideon Jung und Jan Gyamerah* sind zurück. Beide hatten mit muskulären Problemen zu kämpfen.

VfL Bochum – FC St. Pauli (Freitag, 5. Juni, 18:30 Uhr)

Auch beim FC St. Pauli ist die Stimmung alles andere als rosig. Man konnte von allen vier Spielen nach der Coronavirus-Pause nur eines gewinnen, zwei gingen unentschieden aus. Die 4:0-Niederlage gegen den SV Darmstadt betonte abermals, wie auswärtsschwach der FCSP ist. Nun müssen die Kiez-Kicker in den Ruhrpott.

Gegen den VfL Bochum hat der FC St. Pauli eine gute Bilanz, drei der letzten fünf Spiele konnte man gewinnen, die anderen zwei waren Unentschieden. Ob es gegen die formstarken Bochumer reicht, bleibt offen. Die haben nämlich bereits zwei Siege und keine Niederlage nach der Coronavirus-Pause* auf dem Zähler. Chef-Trainer Jos Luhukay hat am Donnerstag, 4. Juni bereits klare Worte für seine Kaderplanung am Freitagabend getroffen. „Es gibt keine Berechtigung, in der ersten Elf zu stehen. Das gilt für alle“, zitiert mopo.de.

Die Tabelle der 2. Bundesliga vor dem 30. Spieltag

PlatzTeamSpielePunkteToreDifferenz
1DSC Arminia Bielefeld285653:26+27
2VfB Stuttgart295149:35+14
3Hamburger SV294955:35+20
41. FC Heidenheim 1948294838:29+9
5Darmstadt 98294339:35+4
6Hannover 96293943:430
7SpVgg Greuther Fürth283840:38+2
8Holstein Kiel293845:46-1
9Erzgebirge Auge293839:42-3
10VfL Bochum293645:46-1
11SV Sandhausen293635:37-2
12Jahn Regensburg293642:48-6
13FC St. Pauli293535:37-2
14VfL Osnabrück293439:42-3
151. FC Nürnberg293237:49-12
16Karlsruher SC293037:48-11
17SV Wehen Wiesbaden292835:49-14
18SG Dynamo Dresden272425:46-21

Quelle: 24hamburg.de-HSV

* 24hamburg.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktions-Netzwerkes

03.07.2020

Kettensäge und Kreativität

24.04.2020

Frühlingsbilder

08.03.2020

Sportabzeichen Übergabe Sottrum

24.02.2020

Bassen Helau