FC Bayern: Schotten-Juwel steht wohl auf Brazzos Zettel - „Starkes Interesse“ am 17-Jährigen

FC Bayern: Ein „Toptalent aus Europa“ kündigte Hasan Salihamidzic jüngst an. Ein schottisches Mega-Talent löste beim Rekordmeister wohl „starkes Interesse“ aus.

  • Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic* kündigte an, ein europäisches Toptalent zu verpflichten.
  • Bei den Bayern soll der 17-jährige Schotte Aaron Hickey auf der Liste stehen.
  • Für Hickey gibt es viele prominente Interessenten aus ganz Europa-

München - Vergangene Woche überraschte Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic mit einer offensiven Ankündigung. Man wolle den Kader* für die kommende Zeit verstärken und „einen internationalen Star“ sowie ein „Toptalent aus Europa“ nach München lotsen. Seitdem brodelt die Gerüchteküche und viele Fans des FC Bayern fragen sich, wer genau gemeint ist.

FC Bayern: Ist das schottische Mega-Talent Aaron Hickey Salihamidzics Trumpf?

Nach Informationen der schottischen Boulevardzeitung Dailyrecord berichtet, soll der Rekordmeister seine Fühler nach einem Talent aus der schottischen Liga ausgestreckt haben. Der 17-jährige Außenverteidiger Aaron Hickey vom Erstligisten Heart of Midlothian FC soll Anfang des Jahres bereits im Fokus des AC Milan gestanden haben, nun wird dem FC Bayern„starkes Interesse“ am Teenager nachgesagt.

Hickey ist ohne Frage bereits weit für sein Alter und lief bereits in 34 Pflichtspielen für seinen Verein auf und erzielte dabei ein Tor. Mit 16 Jahren und elf Monaten ist er der jüngste Spieler, der je in der Startelf eines schottischen Pokalfinales stand. Das Finale, in dem man Celtic Glasgow mit 1:2 unterlag, war gleichzeitig auch das Debüt des Youngsters, der auf der linken Verteidigerposition beheimatet ist. Jedoch ist Aaron Hickey trotz seines jungen Alters variabel und kann auch im zentralen Mittelfeld eingesetzt werden.

FC Bayern: Es wäre nicht der erste Schottland-Deal der Münchnher

Das Interesse an Hickey erinnert an einen Bayern-Transfer* aus dem vergangenen Sommer, als die Münchner das 16-jährige Talent Liam Morrison vom schottischen Serienmeister Celtic Glasgow verpflichteten. Da Hickeys Vertrag im Sommer kommenden Jahres endet und laut dem Dailyrecord wohl auch nicht bei den „Hearts“ verlängert, wäre der Weg nach München wohl frei. 

Doch laut der schottischen Zeitung könnte das schwerer werden, als bisher gedacht. Der Premier-League-Gigant Manchester City zeigte bereits Interesse an Hickey. Demnach soll es im Dezember bereits ein Treffen mit den Vertretern beider Vereine gegeben haben. Auch Celtic Glasgow klopfte wohl bei Hickeys Verein an, obwohl das Talent ein Jahr lang in der Jugendakademie des schottischen Rekordmeisters spielte.

FC Bayern: Teenager Hickey würde beim Rekordmeister ins Schema passen

Da die Bayern* verstärkt auf nicht allzu kostspielige Deals setzen, bei denen Spieler mit Entwicklungspotenzial verpflichtet werden sollen, würde der Hickey-Deal wohl in die Pläne des Vereins passen. Ob es sofort für die Bundesliga* reichen würde, ist jedoch fraglich. 

Auch an einem Talent eines Bundesliga*-Konkurrenten sind die Münchner interessiert - nun gab es eine Wende im Poker um den Youngster. Ein anderer Star will den FCB wohl verlassen, und das am liebsten in Richtung Heimatverein.

Ex-DFL-Boss Andreas Rettig kritisiert FC-Bayern-Sportchef Salihamidzic für seine Transfer-Ankündigung.

Der frühere Publikumsliebling Willy Sagnol erhebt Vorwürfe gegen den FC Bayern.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

ajr

13.07.2020

In Krieg und Frieden

03.07.2020

Kettensäge und Kreativität

24.04.2020

Frühlingsbilder

08.03.2020

Sportabzeichen Übergabe Sottrum