Klubbesitzer mit Coronavirus infiziert: FC Bayern spielte im Herbst noch gegen eines seiner Teams

Evangelos Marinakis - Klubbesitzer von Nottingham Forest und Olympiakos Piräus.
 ©dpa / Mike Egerton

Das Coronavirus hat den Fußball erreicht: Klubbesitzer Evangelos Marinakis (Nottingham und Piräus) ist infiziert. Der FC Bayern spielte zuletzt noch gegen Olympiakos.

  • Das Coronavirus hält die Welt weiter in Atem.
  • Der Spitzensport hat inzwischen ebenfalls mit sämtlichen Folgen von Covid-19 zu kämpfen.
  • Ein Klubbesitzer berichtet nun, dass er infiziert ist

Nottingham/Athen - Das Coronavirus verbreitet sich weiterhin rasend schnell - der Sport ist dabei nicht ausgenommen. Die Folgen: Geisterspiele, Ausfälle, Zwangspausen. Und natürlich die wahre Gefahr: die Krankheit Covid-19 selbst.

Diese ist nun auch auf der Insel angekommen: Der griechische Besitzer des englischen Fußball-Zweitligisten Nottingham Forest, Evangelos Marinakis, hat sich nach eigenen Angaben mit dem Coronavirus infiziert. 

Coronavirus: Klubbesitzer infiziert - eines seiner Teams spielte vor kurzem noch gegen den FC Bayern

„Das neuerliche Virus hat mich ‚besucht‘“, verkündete Marinakis, der auch die Mehrheit am griechischen Klub Olympiakos Piräus hält, am Dienstag bei Instagram. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#Marinakis #HealthStatement #Message

Ein Beitrag geteilt von Evangelos Marinakis (@evangelos.marinakis) am

„Ich fühle mich gut, befolge all die notwendigen Maßnahmen und halte mich an die Anweisungen der Ärzte“, schrieb der 52-Jährige weiter. „Ich empfehle meinen Landsleuten dringend, dasselbe zu tun.“ Wo sich Marinakis derzeit aufhält, ging aus seinem Instagram-Beitrag zunächst nicht hervor. 

Laut britischen Medien wurde er am vergangenen Freitag in Nottingham beim Championship-Heimspiel von Forest gegen den FC Millwall (0:3) gesehen. Beim NFFC steht auch der deutsche Innenverteidiger Michael Hefele (früher Fürth und Dresden) unter Vertrag.

Coronavirus Bundesliga: FC Bayern München spielte im November gegen Piräus

Als Maßnahme gegen eine Ausbreitung des Coronavirus hatte die griechische Regierung vor kurzem verfügt, dass unter anderem das Europa-League-Heimspiel von Olympiakos gegen die Wolverhampton Wanderers am Donnerstag ohne Zuschauer stattfinden wird. Die Partien der deutschen Mannschaften können Sie bei uns im Live-Ticker verfolgen.

Am 6. November war Olympiakos noch in der Allianz Arena* zu Gast, die Griechen verloren das Champions-League-Gruppenspiel gegen den FC Bayern München* mit 0:2. Eine unmittelbare Corona-Gefahr ist aber auszuschließen. Das Virus war erst Ende Dezember ausgebrochen.

Im Freistaat Bayern gilt seit dem 10. März: Alle Großveranstaltungen mit über 1000 Personen sind vorerst abgesagt. Das betrifft natürlich auch den Sport und somit auch den FC Bayern München*. Wir haben zusammengefasst, was das für die Fans bedeutet.

*tz.de und Merkur.de sind Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

akl/dpa

03.07.2020

Kettensäge und Kreativität

24.04.2020

Frühlingsbilder

08.03.2020

Sportabzeichen Übergabe Sottrum

24.02.2020

Bassen Helau