Gruppe SPD/Grüne wollen Verbesserung für Ortskern

Verkehrskonzept gefordert

(r/hm). Die Gruppe von SPD und Grünen im Sottrumer Gemeinderat wünscht sich ein Verkehrskonzeptes für den Ortskernbereich. Ein entsprechender Ratsantrag ist bei der Gemeinde eingegangen.

Darin heißt es: "Die Gemeinde Sottrum erstellt ein Verkehrskonzept für den Ortskern Sottrums. Der zu untersuchende Bereich beschränkt sich im Wesentlichen auf den Bereich, der im Westen durch die Straße Am Eichkamp, im Osten durch die Große Straße im Norden durch die St.-Georgs-Straße/Holstenstraße sowie im Süden durch die Bremer Straße begrenzt ist. Mit der Erstellung des Konzeptes wird ein Fachbüro beauftragt, dass Referenzen in diesem Fachgebiet vorweisen kann.“ Das Verkehrskonzept solle nach Angabe der Gruppe SPD/Grüne Lösungen insbesondere für folgende Probleme aufzeigen: Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten durch motorisierte Verkehrsteilnehmer, Überfahren der Gehwege durch Pkw im Begegnungsfall und dadurch bedingte Gefahrensituationen, fehlende Barrierefreiheit im gesamten Ortskern, insbesondere jedoch in der Verbindungsachse zwischen Altenwohnanlage und den Geschäften des Lebensmitteleinzelhandels, das Fehlen von Ruhemöglichkeiten (Bänke) für behinderte und gebrechliche Verkehrsteilnehmer, Vermeidung der Nutzung der Straßenverkehrsflächen durch Radfahrer aufgrund des schlecht zu befahrenden Straßenbelages, Gefahrsituationen durch die Nutzung der Gehwege durch Radfahrer, ungesicherte Straßenquerungen beispielsweise im Bereich der Grundschule am Eichkamp, Einschränkungen bei der Nutzung der Gehwege für Fußgänger durch Gehwegparken. Die Begründung der Antragsteller: "Die Gemeinde Sottrum wird durch den Antrag die Lösung eines seit langem bestehenden Problemes im Ortskern in Angriff nehmen. Insbesondere die barrierefreie Ausführung des Straßenraumes ist für viele Menschen eine unerlässliche Voraussetzung, um überhaupt mobil zu sein und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können.“ Die Verkehrssicherheit im Ortskernbereich werde erhöht, der Bereich attraktiver. Durch entsprechende Gestaltung könnten Anreize geschaffen werden, kleinere Einkäufe auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erledigen.

15.10.2019

Erntefest Vahlde

15.10.2019

Erntefest Westeresch

14.10.2019

Schleppjagd Bötersen

09.10.2019

Erntefest Sittensen