Wittkopsbostel richtete das Kreisschützenfest aus

Kleiner Verein, große Ehre

Das neue Kreis-Königshaus wurde in Wittkopsbostel proklamiert Foto: Plage
 ©Rotenburger Rundschau

(age). Die neuen Majestäten des 53. Kreisschützenfestes stehen fest. Zum neuen Schützenkönig proklamierte Olaf Rautenberg, Präsident des Kreisschützenbundes, Bernd Rechten vom Schützenverein Hassendorf.

29 Ringe und ein Teiler von 624,3 reichten zum Sieg. Das zweite Mal wurde Rechten zum Kreiskönig proklamiert. Den ersten Titel gewann er vor zehn Jahren. Zum Vize-Kreisschützenkönig wurde Michael Ohrt (Wittorf) ernannt. Er hatte ebenfalls 29 Ringe aber einen schlechteren Teiler. Nach einem spannenden Wettkampf ging der Titel der Kreisschützenkönigin an Steffi Jaletzky (Borchel). Die Freude über den Sieg war nicht nur bei der Kreiskönigin riesengroß, sondern auch bei Anette Jaletzky. Die Damenleiterin ließ es sich nicht nehmen, die Königsscheibe selber zu überreichen. Sie ist die Mutter der Königin. Als die neue Majestät die Scheibe entgegennahm, hatte sie eine kleine Träne im Auge. Den Titel der Vize-Kreiskönigin erkämpfte sich Tatjana Baden (Hemslingen). Bereits zum dritten Mal ging der Titel an den Schützenverein Hemslingen. Bei der Jugend ging der Königstitel an Maren Lüning (Bothel). Ihr zur Seite steht als Vize Florian Kramp (Mulmshorn). Beide Titelgewinner hatten 29 Ringe vorzuweisen und der Unterschied beim Teiler war sehr knapp. Spannend war auch der Wettkampf um den Titel des Kreisalterskönigs. Am Ende siegte Kord-Heinrich Mahnken (Bartelsdorf). Zum Vize-Kreisalterskönig wurde Friedhelm Wichern (Bothel) ernannt. Der Titel der Kreisalterskönigin ging an Hiltraud Kopp (Helvesiek). Vize-Kreisalterskönigin wurde Sigrun Bostelmann (Schwitschen). Die Ehrenscheibe erhielt Gerd Schecke (Wittorf). Er war der einzige Schütze, der 30 Ringe geschossen hatte. „Er ist wahrlich ein König der Könige“, meinte Rautenberg, während der Proklamation. Um die Ehrenscheibe dürfen nur die ehemaligen Majestäten kämpfen. Bevor am Abend die neuen Majestäten proklamiert wurden, stand am Mittag der Empfang der auswärtigen Vereine auf dem Programm. Beeindruckend war das Bild, als die rund 1.400 Teilnehmer aus 58 Schützenvereinen auf dem Sportplatz in Wittkopsbostel antraten. In seiner Begrüßungsrede meinte Präsident Rautenberg: „95 Jahre sind kein runder Geburtstag und normalerweise kein Grund, ein Kreisschützenfest auszurichten. Trotzdem hat es der Schützenverein Wittkopsbostel gewagt und ich ziehe meinen Hut vor dem Verein, seinem Vorstand um Jürgen Witt und den 166 Mitgliedern.“ Mit viel Kreativität und Engagement sei das Fest organisiert worden. „Dass ein relativ kleiner Verein aus einem kleinen Ort so etwas leisten kann, sollte allen Mut machen, sich das ebenfalls zuzutrauen.“ Nach den Begrüßungsreden ging es in einem Rundmarsch durch den festlich geschmückten Ort. Anschließend begannen die Schießwettbewerbe um die Königstitel. Ebenfalls gab es ein Platzkonzert der Spielmanns-, Fanfaren- und Musikzüge. Das nächste Kreisschützenfest findet in Waffensen statt. _______________________________________ Die Pokal-Ergebnisse Bevor das Geheimnis der neuen Majestäten beim Kreisschützenfest gelüftet wurde, stand die Pokalverteilung auf dem Programm. Mit der sehr guten Beteiligung war Schießsportleiter Jens Willenbrock zufrieden. Er übernahm auch die Preisverteilung. Bei der Jugend siegte mit dem Luftgewehr der Schützenverein Scheeßel vor Abbendorf-Hetzwege und Borchel. Bei den Damen ging der erste Platz an Borchel. Auf den weiteren Plätzen folgten Hemslingen und Wittkopsbostel. Die Wittkopsbosteler Damen-Mannschaft verzichtete auf den Pokal und so ging der dritte Platz an Reeßum. Bei den Männern erkämpfte sich Waffensen den Sieg. Zweiter wurde Abbendorf-Hetzwege und Dritter Sothel. Mit dem Kleinkalibergewehr überzeugte die Damen-Mannschaft aus Hemslingen und belegte den ersten Platz vor Jeersdorf und Helvesiek. Der erste Platz ging bei den Herren-Mannschaften mit dem Kleinkalibergewehr an Borchel. Zweiter wurde Waffensen, gefolgt vom Dritten Bothel.

14.12.2018

Weihnachtskonzert Fintel

12.12.2018

Weihnachtsmarkt in Otterstedt

11.12.2018

Vollbrand in Werkstattkomplex

11.12.2018

Weihnachtsmarkt Visselhövede