"Top-Idee des Jahres“: Schülerfirma gewinnt Contest

Öko-Ferien per Mausklick

Strahlende Sieger (von links): Lehrer Ulrich Thomas und seine geschäftstüchtigen Schützlinge Linda Dmowski, Annelen Rathjen, Erihan Elik, Sarah Carstens und Jenifer Tietjen
 ©Rotenburger Rundschau

(r/ari). "Bei der Auswahl ihrer Urlaubsunterkunft achten immer mehr Urlauber auch auf die Umwelt. Diesen Menschen bieten wir einen Treffpunkt für Angebot und Nachfrage im Internet“, erklärt die 16-jährige Annelen Rathjen, frisch ernannte Pressesprecherin von eco-ferien.de, das Geschäftskonzept ihres innovativen Unternehmens.

Es handelt sich um eine Schülerfirma. Mit ihr gewannen engagierte Jugendliche der Beekeschule jetzt den ersten Preis beim "Nasch-Contest“ des Schul- und Umweltbildungszentrums Lüneburg. Die Arbeit der jungen Scheeßeler wurde von der Jury als "Top-Idee des Jahres“ geadelt. Was steckt dahinter? Seit Beginn des laufenden Schuljahres treffen sich jeweils an zwei Nachmittagen pro Woche rund zehn Schüler der neunten und zehnten Jahrgangsstufe der Scheeßeler Beekeschule im Computerraum und managen von dort aus eine Internet-Plattform, die bereits heute täglich von mehr als hundert Menschen aus ganz Deutschland aufgerufen wird. Eine Schülerfirma bietet jungen Menschen die Möglichkeit, so früh und realitätsnah wie möglich unternehmerisch tätig zu werden und Verantwortung zu übernehmen. Bei eco-ferien.de sind Schüler als Web-Designer, Kundenberaterin, Sekretärin, Buchhalter, Personalmanager, Marktingleiter und auch Geschäftsführer aktiv. Die Geschäftsleitung von eco-ferien.de besteht zur Zeit aus drei Realschülerinnen des zehnten Jahrgangs.: Erihan Elik (15), Sarah Carstens (15) und Lisa-Marie Mollenhauer (17). Erihan Elik berichtet: "Die Schülerfirma ist eine AG im Ganztagsprogramm der Beekeschule. Die Teilnahme ist freiwillig, mitmachen können alle Schüler ab der achten Klasse. Besonders wichtig ist uns das Miteinander im Team und der Spaß an der Sache.“ Im Zentrum der Unternehmensphilosophie von eco-ferien.de stehen Ökologie, Nachhaltigkeit – und natürlich das übergeordnete pädagogische Ziel, junge Menschen auf die Arbeitswelt vorzubereiten. Bei eco-ferien.de können Anbieter umweltfreundlicher Urlaubsunterkünfte gegen eine geringe Gebühr ihre Angebote einstellen und so neue Kunden erreichen. Sarah Carstens: "Was wir anbieten, ist ein Online-Katalog für umweltfreundlichen Tourismus. Wer eine Unterkunft buchen will, muss sich direkt an den Anbieter der Unterkunft wenden, Adressen und Telefonnummern findet er bei uns“. Das aktuelle Angebot reicht von Naturcampingplätzen über Bio-Bauernhöfe bis zu Bio-Weingütern, Öko-Pensionen und Bio-Hotels in Deutschland, Östereich und der Schweiz. Das Tagesgeschäft beschreibt Lisa-Marie Mollenhauer: "In der AG beantworten wir E-Mails, schreiben Rechnungen und überprüfen die Angebote neuer Inserenten. Wenn ein Angebot zu unserem Konzept passt und alle Pflichtfelder ausgefüllt sind, wird es freigeschaltet“. Für Sabrina Hoops, 15 und bei eco-ferien.de für das Sekretariat zuständig, ist klar, warum sie bei eco-ferien.de mitmacht: "Für mich ist diese Schülerfirma spannend, weil ich hier Wissen und Erfahrungen für das spätere Berufsleben sammeln kann, die ich woanders so einfach nicht bekommen könnte.“

16.08.2019

Kreisschützenfest Wittorf II

16.08.2019

Fischerstechen Lauenbrück

13.08.2019

Kreisschützenfest Wittorf Kommersabend

13.08.2019

Kreisschützenfest Wittorf Umzug