Schützenverein Wittkopsbostel lud zum Erntefest

Meister mit Anhang

Die neuen Boscheler Erntemeister verbindet nicht nur der Ehrentitel sondern auch die Tatsache, dass beide Zwillinge als Kinder haben Foto: Plage
 ©Rotenburger Rundschau

(age). Die Schützen in Wittkopsbostel feierten jüngst ihr Erntefest. Zu ihrem neuen Erntemeisterkürten sie Michael Lieske. Die neue Erntemeisterin im Dorf heißt Stefanie Handtke. Beide konnten ihr Glück kaum fassen.

Neben dem Titel verbindet die beiden neuen Würdenträger noch etwas anderes: Beide haben Zwillinge als Kinder. Lea und Lara heißen die kleinen Zwerge der Erntemeisterin. Sie sind ein Jahr alt und damit die jüngsten Mitglieder im Schützenverein Wittkopsbostel. „Gleich nach der Geburt haben wir sie angemeldet“, erzählt die stolze Mutter. Auf den Kleidchen der Zwillinge prangte am Erntefesttag das Vereinswappen und bedeckte fast die halbe Brust. Die Zwillinge vom Erntemeister heißen Sinja und Celina und sind zweieinhalb Jahre alt. „Unser Wunsch war es, im nächsten Jahr beim Kreisschützenfest in Wittkopsbostel den Verein zu vertreten. Das hat jetzt geklappt“, erklärt das Erntemeisterpaar. Die 34-jährige Erntemeisterin ist erst seit 2011 Mitglied im Schützenverein und wurde im gleichen Jahr bereits zur Schriftführerin gewählt. Der Erntemeister gehört dem Verein seit rund 20 Jahren an. Vor sieben Jahren übernahm er den neu geschaffenen Posten des Jugend-Schießwarts. „Bereits im Mai habe ich gesagt, dass ich in diesem Jahr voll draufhalte“, erzählt Lieske. Der Schüler-Pokal ging in diesem Jahr an Jo-Marek Klindworth. Die Goldmedaille in der Schülerklasse gewann Miles Kok. Silber ging an Jason Kok. Den Jugend-Pokal sicherte sich Dominik Fitschen und den Erntemeister-Pokal Heike Wahlers. Der Kanada-Pokal ging an Thomas Kok. Beim Medaillenschießen in der Schützenklasse siegte Thomas Witt vor Angela Kok und Patrick Handtke. Mit der Luftpistole holte sich Marika Lüdemann die Goldmedaille. Silber ging an Thomas Witt, Bronze an Jo-Marek Klindworth. Beim Geldpreisschießen belegten die ersten Plätze Marika Lüdemann, Werner Lüdemann und Silke Bellmann. Festgäste kamen nicht nur aus befreundeten Schützenvereinen der Region, sondern auch auch aus dem Schwarzwald. Begrüßt wurden Mitglieder des Fanfarenzugs der Kieschtock-Zunft Unterkirnach. Hinter dem Namen verbirgt sich eine Narrenvereinigung, die seit vielen Jahren eine Freundschaft mit dem Spielmannszug des Schützenvereins Wittkopsbostel verbindet. Am Festumzug durchs Dorf nahmen neun Erntewagen teil. An der Strecke wurden von den Einwohnern bereitgestellte Schnapsflaschen eingesammelt. Bei diesem traditionellen Brauch kamen diesmal zwei volle Schubkarren zusammen. Die Flaschen dienten in den Schießwettbewerben als Preise.

23.08.2019

Hemslingen Open Air

20.08.2019

Sommerfest in Oyten

20.08.2019

Boxenstopp

16.08.2019

Kreisschützenfest Wittorf II