Nächstes Ziel: längere Betreuungszeiten für Kinder

20 Jahre Schulförderung

Der aktuelle Vorstand des Fördervereins der Grundschule Scheeßel
 ©Rotenburger Rundschau

(r/cd). Seinen 20. Geburtstag feiert der Schulförderverein der Grundschule Scheeßel in diesem Jahr.

Mit Stolz blickt der jetzige Vorstand zurück auf viele erfolgreich umgesetzte Projekte und Fördermaßnahmen. „Unermüdlich haben sich die Vorstände, Mitglieder und viele fleißige Helfer neuen Aufgaben gewidmet, um Kindern, Lehrern und Eltern den Alltag in der Schule angenehmer zu gestalten“, so Dana Peters, Mitglied des Vorstands. Am Freitag, 4. Juli, – am Präsentationstag der Projektwoche der Grundschule – soll mit einer Tombola auf dem Schulhof ein wenig gefeiert werden. „Ab September 2014 ist ein neues großes Projekt geplant, nämlich die Einführung einer erweiterten Ganztagsbetreuung“, verrät Peters. „Diese soll von Montag bis Freitag bis 17.30 Uhr angeboten werden und eine nach wie vor in der Gemeinde Scheeßel bestehende Betreuungslücke schließen.“ Schon seit einigen Jahren könnten Eltern der Ganztagsgruppen in den Kinderkrippen und –gärten eine Betreuung von 7 bis 17.30 Uhr nutzen. Diese familien- und pendlerfreundlichen Angebote endeten aber mit Beginn der Schulzeit. So gibt es derzeit nur von Montag bis Donnerstag eine Betreuung bis 15.45 Uhr. Immer wieder sei der Verein in den vergangenen Jahren von Eltern auf das bestehende Problem aufmerksam gemacht worden. „Beispielsweise suchten Ende Februar auf der Einschulungsmesse in der Grundschule zahlreiche Eltern das Gespräch am Stand des Schulfördervereins gerade zu dieser Thematik“, berichtet Peggy Miesner, Vereinsvorsitzende. Erfahrung mit eigenverantwortlich geführten Betreuungsangeboten konnte der Schulförderverein schon in den vergangenen Jahren sammeln. Seit 2009 wird durch ihn die Ferienbetreuung der Grundschule in den Oster-, Sommer- und Herbstferien organisiert. „Dieses Angebot nutzen immer mehr Familien“, so Peters. Mit Beginn des neuen Schuljahres erhalten die Eltern nun die Möglichkeit, ihre Kinder von Montag bis Donnerstag tageweise zusätzlich von 15.45 bis 17.30 Uhr betreuen zu lassen. Auch der Freitag von 12.25 bis 14 Uhr, 15.45 Uhr oder 17.30 Uhr inklusive einem gemeinsamen Mittagessen wird mit ins Angebot aufgenommen. Die Beiträge für diese kostenpflichtigen zusätzlichen Betreuungsalternativen orientieren sich an denen der bereits etablierten Ferienbetreuung. In einem Gemeinschaftsprojekt von Schulförderverein und Gemeinde wird nun bis zum Beginn des neuen Schuljahres noch ein neuer Betreuungsraum ausgebaut. Dort sollen die Kinder die Möglichkeit bekommen, sich während ihres langen Tages in der Schule in einem gemütlichen Umfeld entspannen und beschäftigen zu können. Seit Mitte Juni sind die Anmeldeunterlagen für die neuen Angebote im Internet (www.sfv-scheessel.de) und im Sekretariat der Schule für interessierte Eltern hinterlegt. Für die Zeit von Montag bis Freitag, 15.45 bis 17.30 Uhr, werden noch Betreuer gesucht. Interessierte mit einer Ausbildung zu Pädagogischen Mitarbeitern, Sozialassistenten oder Kinderpflegern, zertifizierte Tagesmütter oder mit einem Zertifikat oder einer Teilnahmebestätigung für einen vergleichbaren Kurs (etwa von der VHS) können ihre Bewerbungsunterlagen an info@schulfoerderverein-scheessel.de senden.

19.07.2019

100 Jahre Schützenverein Helvesiek

19.07.2019

Eröffnung des Beeke-Festivals

17.07.2019

Beeke-Festival Aufbau

17.07.2019

Dehoga Freisprechung