Förderverein der Wiedau-Schule enthüllt sein Logo

Alle Einsendungen waren künstlerische Zeichnungen

Die Teilnehmer des Wettbewerbs und die Mitglieder des Fördervereins sowie die Rektorin Annemarie Dollinger der Wiedau-Schule freuen sich über das neue Logo
 ©Rotenburger Rundschau

(jd). Der Förderverein der Wiedau-Schule Bothel verlieh kürzlich die Gewinne für seinen Zeichenwettbewerb. Ein Logo für den Unterstützerkreis, das die Verbindung des Vereins mit der Schule und den Schülern möglichst gut darstellt, sollte entworfen werden. Auf dem am Ende ausgewählten Logo, dass auch schon von einem Graphkier professionell bearbeitet wurde, stellt das blaue Wasser die Wiedau und das Haus die Schule dar.

„Alle Einsendungen sind richtig künstlerische Zeichnungen“, lobte die Vorsitzende des Fördervereins, Michaela Dittmer. Doch der Vorstand musste sich für eine Version entscheiden. „Wir haben aber für alle acht Teilnehmer einen Gewinn“, erklärt Dittmer. Keiner der Schüler wusste im Vorfeld welcher Entwurf gewonnen hat, sodass die Spannung während der kurzen Ansprache der Vorsitzenden in der Pausenhalle stieg. Bjarne Badenhop, Lara-Marie Rencken, Pia Bohling, Jana Heinze, Mielena Radeck und Lara-Christin Polten bekamen für den dritten Platz jeweils einen Gutschein für das Ronululu inklusive Pizza und Getränk. Den zweiten Platz belegte Nele Yasmin Andreas und erhielt dafür einen Kinogutschein im Wert von 20 Euro. Die vom Vorstand ausgewählte beste Zeichnung kam von Michelle Schrötter. Sie durfte sich über eine Merlinkarte, also eine Jahrskarte für verschiedene Freizeitparks und Museen, so auch für den Heidepark, freuen. Diesen erstem Preis spendete die Vorsitzende aus eigener Tasche. „Die Kinder sollten ja auch einen Anreiz haben, sich anzustrengen“, machte Dittmer ihren Standpunkt deutlich.

16.02.2018

Theater in Bartelsdorf

11.02.2018

Kinderfasching Hassendorf

09.02.2018

Nistkästenbau in Abbendorf

08.02.2018

Black Gospel Angels