Schüler trainieren bei HSV-Fußballschule in Scheeßel

Spaß und Teamgeist

Mit viel Spaß und Körpereinsatz trainieren die Schüler Torschuss und Koordination. Foto: Klaus-Dieter Plage
 ©

Scheeßel (acb). „Ruhe! Hier wird erst aufgeräumt, bevor ihr wieder raus dürft“, schallt eine energische Stimme durch das Sporthaus im Stadion Waidmannsruh. Bevor die 65 Jungen und zwei Mädchen im Rahmen der HSV-Fußballschule wieder dribbeln und kicken dürfen, müssen sie nach dem Mittagessen Ordnung schaffen. „Auch wenn wir trainieren und der Spaß im Vordergrund steht, üben wir soziales Verhalten“, erklärt Campleiter Mario „Harry“ Jurkschat.

Doch dann gibt es kein Halten mehr und kaum draußen, verteilen sich die Kinder und Jugendlichen bei strahlendem Sonnenschein auf dem Rasen. Eine Woche lang trainieren die Teilnehmer Dinge wie Torschuss und Koordination, aber auch Tricks und Spaß kommen nicht zu kurz. Da die Spieler zwischen fünf und 13 Jahren alt sind, werden sie in verschiedene Gruppen altersgerecht aufgeteilt. „Es ist keine Profi-Suche, das sage ich den Eltern immer am Anfang der Woche. Die Schüler haben Ferien und sollen hier vorrangig Spaß haben“, so Jurkschat weiter.

Jeden Vormittag und Nachmittag gibt es verschiedene Übungen, welche die insgesamt fünf Trainer den Nachwuchs-Fußballern zeigen. Dazu gibt es zwischendurch kleine Überraschungen, so war unter anderem Dino Hermann zu Besuch, was der elfjährigen Jule sehr gefallen hat. „Und die meisten Übungen machen Spaß – nur wir Mädchen sind nicht in einer Gruppe. Aber ich bin mit Jungs in einer Mannschaft, ich bin das gewohnt“, ergänzt das Mädchen. Auch ihren Mitstreitern gefällt das Programm. „Wir haben sehr nette Trainer. Das Beste war, als wir Schnelligkeitsschießen gemacht haben“, erklärt der zehnjährige Bent.

Dabei ist Jurkschat auch das soziale Miteinander der Teilnehmer enorm wichtig. „Neben dem Fußball sollen sie das Mannschaftsverhalten verinnerlichen. Sie tragen alle die Raute auf der Brust und müssen als Team arbeiten – und das klappt hier richtig gut“, lobt er. Am Ende der Woche gab es ein Abschlussspiel, bei dem die Kinder gegen ihre Trainer antreten durften und zeigen konnten, was sie alles gelernt haben.

Autor

Ann-Christin Beims Ann-Christin Beims
 04261 / 72 -431
 ann-christin.beims@rotenburger-rundschau.de

14.11.2018

Pokalturnier Westervesede

13.11.2018

Martinsfest in Oyten

08.11.2018

Martinsmarkt

06.11.2018

TSV Bassen: 40 Jahre Judo