Botheler Grundschüler haben beim Zirkusprojekt ihren großen Auftritt - Von Henning Leeske

Teamgeist in der Manege

Die kleinen Artisten begeisterten mit ihrem großen Auftritt. Foto: Henning Leeske
 ©

Bothel. Auf diesen großen Tag hatten die Kinder der dritten und vierten Klassen an der Grundschule am Trochel in Bothel lange hingearbeitet: Eine ganze Woche trainierten sie mit dem Zirkusprofi Eddy Behrens und seinem Team, bis dann am vergangenen Freitag in der Turnhalle der Wiedauschule der große Auftritt auf der Zirkusbühne anstand.

Fotostrecke

Zirkus in Bothel

Vor dem zahlreich erschienenen Publikum präsentierten die Kinder ihre bisweilen waghalsigen Kunststücke als Nachwuchsakrobaten in der Manege. Am Trapez zauberten sie in luftiger Höhe ihre Vorstellung im Duett in die Seile und zeigten als Bodenturner Figuren, die ihre Eltern sowie die übrigen Erwachsenen erstaunen ließen.

Die Seiltänzer glänzten mit ihrem Balancegefühl und der inneren Ruhe – trotz der vielen Zuschauer beim Bühnendebüt. Zum großen Finale präsentierten die Kinder sich als Kletterkünstler auf Leitern, die sie selber halten mussten. Pädagogisch wertvoll war bei den Kunststücken vor allem die Erkenntnis: Auch wenn etwas mal nicht so klappt, muss man wieder aufstehen und es erneut versuchen. Denn das Zirkusprojekt war Teil eines Konzeptes zum sozialen Lernen. Teamgeist war gefragt, um etwas gemeinsam auf die Beine zu stellen und sich ebenso etwas zuzutrauen. „Die Kinder sollten ihre Stärken einbringen und mitgestalten. Ihre Ängste überwinden und über sich hinauswachsen“, sagte Schulleiterin Susanne Schumann. Gerade beim Leiterkunststück mussten die Kinder sich auf andere verlassen können. „Es ging darum, ein Gemeinschaftserlebnis zu genießen“, so Schumann weiter. Für das Gelingen waren viele helfende Hände nötig. Der Leiter des Zirkusviertels in Bremen, Behrens mit seinen Trainern Tonia Knoth für das Trapez, Göran Ahrens an der Leiter und Benny Söchting mit der Rola Bola Schau, hatten viel Spaß damit, das Zirkusprogramm mit den Kindern einzustudieren. Die Lehrer, Bufidis und Praktikantinnen,Vivenne Langer, Thorsten Hoffmann, Ivonne Simic, Cathrin Franke, Finnja Schwiebert und Gudrun Wichmann, sowie Anja Cohrs für die Musik halfen von pädagogischer Seite während des Projekts. Auch die ersten und zweiten Klassen hatten in Bothel und in Brockel Projekttage, an denen sie beim Werkeln, Basteln, Bauen, Forschen und Kochen viel gelernt und erlebt haben. „Seit Montag haben die Kinder fünf Tage lang in der Turnhalle täglich geübt, und heute können sie zeigen, was sie können und gelernt haben“, sagte Schumann bei der Begrüßung der vollen Ränge. Außerdem sprach sie den Sponsoren des Projekts großen Dank aus. „Dieses Projekt war nur möglich durch die großzügige Unterstützung der Fördervereine in Bothel und Brockel – durch den Erlös der Altpapiersammlung-, die Sparkasse Scheeßel, der Samtgemeinde und dem Elternbeirat“, so Schumann.

16.10.2018

Erntefest Jeersdorf

16.10.2018

Erntefest Wohlsdorf

16.10.2018

Erntefest Helvesiek

16.10.2018

Fußballschule in Scheeßel