38-jähriger Zevener festgenommen

Bis Ladenschluss in Gewahrsam

(r/sv). Die Zevener Polizei hat einen 38-jährigen Zevener nach mehreren Ladendiebstählen zur Verhinderung weiterer Taten bis zum Ladenschluss in Polizeigewahrsam genommen.

Der Mann hatte am Donnerstagnachmittag gegen 14 Uhr in einem Einkaufsmarkt in der Straße Auf dem Quabben Alkohol, Drogerieartikel und ein paar Socken in seine Tasche gesteckt und an der Kasse nicht bezahlt. Das war einem Zeugen aufgefallen. Nachdem der 38-Jährige auf den Vorfall angesprochen wurde, entdeckten Mitarbeiter die versteckte Beute. Der Markt erstattete eine Strafanzeige wegen Ladendiebstahls. Zwei Stunden später tauchte der Ladendieb in einem Verbrauchermarkt in der Straße Auf der Worth erneut auf. Auch dort war der Mann bei einem Diebstahl ertappt worden. Diesmal wollte er Zigaretten, Alkohol, Parfum, Socken und eine Dose Kaugummi mitgehen lassen. Eine Streifenbesatzung der Zevener Polizei nahm den mittlerweile stark alkoholisierten Mann mit auf die Polizeiwache. Dort stellte sich heraus, dass er zwischen den beiden Taten einen weiteren Ladendiebstahl in einem Einkaufsmarkt begangen hatte. Der anscheinend unbelehrbare Mann musste zur Verhinderung weiterer Taten und zur Ausnüchterung in eine Zelle im Polizeigewahrsam. Um 22.30 Uhr, als alle Geschäfte geschlossen hatten, setzten die Beamten den Mann wieder auf freien Fuß.

14.11.2019

Ausbildungsmesse in der Berufsbildenden Schule

12.11.2019

Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt

12.11.2019

Martinsmarkt Visselhövede

11.11.2019

Martinsmarkt Oyten