Vereinsversammlung mit Wahlen

Rehasport mit Hygienekonzept

Der Vorstand des Rehamed-Vereins blickt auch in schwierigen Zeiten nach vorne.
 ©

Visselhövede (r/nin). Sportliche Aktivitäten in der Coronazeit waren das bestimmende Thema bei der Jahreshauptversammlung des Visselhöveder Rehamed-Vereins. So verkündete der Vorsitzende Ingo Bolz, dass sich nach Rücksprache mit den Krankenkassen jedes Rezept um weitere sechs Monate verlängert, da der aufgrund von Corona teilweise keine Gymnastikkurse veranstalten konnte. Auch beim Reha-Sport ist eine Verlängerung möglich.

Die Wassergymnastik wiederum ersetzt der Verein derzeit durch Trockengymnastik. Die Zeiten sind identisch. „Auch ohne das nasse Element ist eine Stabilisierung, Beweglichkeitsverbesserung und Schmerzlinderung möglich“, bekräftigt Bolz in einer Pressemitteilung. Auch das Hygienekonzept in den Räumen sei gewährleistet. Die Veranstalter desinfizieren zudem benutzte Sportgeräte und Türklinken nach Gebrauch.

Darüber hinaus standen Wahlen auf der Tagesordnung. Nach der Versammlung setzt sich der Vorstand aus dem Vorsitzenden Ingo Bolz, seiner Stellvertreterin Andrea Drews, Ute Schorpp-Bolz als Kassenwartin, Johannes Tekath als Kassenprüfer und Schriftführerin Cindy Bredehorst zusammen. Für Fragen und Auskünfte stehen Bolz und Drews telefonisch unter 04262/919800 bei Fitness Visselhövede zur Verfügung.

Autor

Nina Baucke Nina Baucke
 04261 / 72 -433
 nina.baucke@rotenburger-rundschau.de

29.10.2020

Herbstfotos der Leser

16.10.2020

Kinder und Kartoffeln

17.09.2020

Sponsorenlauf Ahausen

26.08.2020

Kinder machen Theater