Matthias Ulbrich regiert ein Jahr lang die Visselhöveder Schützen

Vom Schießwart zum König

Die Visselhöveder Schützen haben ein neues Königshaus.
 ©

Visselhövede (r/nin). Der neue Visselhöveder Schützenkönig heißt Matthias Ulbrich: Der Schießsportleiter setzte sich kürzlich beim Schützenfest gegen die Konkurrenz durch und trägt nun bereits zum zweiten Mal nach 1999 die Krone. Der Titel des Vizekönigs ging an Bernd Müller, auf dem dritten Rang folgte Reinhold Radeck. Auch wenn es für Letzteren für den Titel des Schützenkönigs nicht ganz gereicht hatte, sicherte er sich den Titel des Königs der Könige.

Florian Wahlers wiederum hatte das Medaillenschießen der Jugend offenbar genutzt, um sich für das Rennen um den Jugendkönigstitel warmzuschießen: Denn während er bei den Wettbewerben lediglich die Bronzemedaille errang, entschied er den Wettbewerb um den Königstitel der Jugendklasse für sich. Für Wahlers ist dies ebenfalls der zweite Königstitel. Den Jugendpokal errang Max Grigo. Die Medaillen in der Jugendklasse erhielten Nora Müller (Gold), Max Grigo (Silber) und Florian Wahlers (Bronze).

Die Medaillen der Schützenklasse gingen an folgende Schützen. Gold errang der Vorsitzende Carsten Helmke, Silber ging an den neuen Schützenkönig Ulbrich und Bronze an Angela Müller, die sich auch den Spielmannzug-Pokal sicherte. Den Kreiszeitungspokal erhielt Ingrid Helmke. Der Heideloff-Pokal ging an Gerald Plaga, der auch den Wettbewerb um den Vissel-Taxi-Pokal für sich entschied.

Nach einer kurzen Pause nach der Proklamation trafen sich die Mitglieder wieder am Schießstand um die Scheibe des Schützenkönigs anzunageln und kräftig zu begießen.

Autor

Nina Baucke Nina Baucke
 04261 / 72 -433
 nina.baucke@rotenburger-rundschau.de

14.11.2019

Ausbildungsmesse in der Berufsbildenden Schule

12.11.2019

Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt

12.11.2019

Martinsmarkt Visselhövede

11.11.2019

Martinsmarkt Oyten