Kultursommerteam zieht Fazit nach fünf Tagen Programm

„Stolz auf Visselhövede“

Andreas Goehrt (von links), Karin Schroeder, Ralf Struck und Tomke Heeren
 ©Christine Duensing

Visselhövede (cd). Strahlende Gesichter, glücklich und zufrieden – aber auch erschöpft: „Der Kultursommer hat uns organisatorisch schon einiges abverlangt und mit dem Aufräumen sind wir bestimmt noch tagelang beschäftigt“, erklären Andreas Goehrt (von links), Karin Schroeder, Ralf Struck und Tomke Heeren.

Die Kulturschaffenden von Eigenart Kultur und Theater Metronom haben gemeinsam mit Mitgliedern des Kultur- und Heimatvereins fünf Tage Programm auf die Beine gestellt. „Es war ein tolles Event und vor allem an jedem Tag ein tolles Publikum – das haben uns auch alle Künstler gesagt. Also, wir sind stolz auf Visselhövede“, sagt Goehrt. Fünf Tage auf Hochspannung, denn alles sollte klappen – und das hat es auch. „Jetzt fühlt man sich wie eine ausgequetschte Zitrone“, beschreibt Struck mit einem Lächeln. Durchatmen, doch lang zurücklehnen ist nicht: „Jetzt haben wir alle erst einmal wieder in unseren eigenen Spielhäusern zu tun“, erzählt Schroeder.

• Wer in Kultursommer-Erinnrungen schwelgen möchte, kann in den nächsten Tagen die Internetseite www.kultursommer-visselhoevede.de besuchen.

14.08.2018

Bruchdörfer-Schützenfest

10.08.2018

Historische Getreideernte

08.08.2018

Schützenfest Fintel

07.08.2018

Sommerfest des VdS Oyten