Jeddinger Sport- und Schützenhaus nun offiziell in Betrieb

Starke Gemeinschaft

Das Sport- und Schützenhaus Jeddingen wurde nun auch offiziell seiner Bestimmung übergeben. Foto: Kirchfeld
 ©

VON ANGELA KIRCHFELD

Jeddingen – Es war in den vergangenen Jahren nicht leicht, einen geeigneten Termin für die Einweihungsfeier des neuen Jeddinger Sport- und Schützenhauses zu finden. Umso größer war jetzt die Freude bei Peer Leefers, Vorsitzender des 580 Mitglieder zählenden MTV, und beim Schützenchef Jan Meinke, als sie nun endlich zahlreiche Ehrengäste und vor allem die „Möglichmacher“ im neuen Gebäudekomplex begrüßen durften. Die Vorsitzenden dankten nicht nur den Förderern, sondern insbesondere dem Planungsbüro Carstens und den rund 100 ehrenamtlichen Helfern, die in 5 000 Arbeitsstunden ihr Sport- und Schützenhaus erschaffen haben.

Am Sportplatz entstand für rund 300 000 Euro ein 475 Quadratmeter großes und modernes Gebäude, das der Sportverein und die Jeddinger Schützen gemeinsam nutzen. „Der Bedarf war da“, vermittelte Peer Leefers. „17 aktive Fußballmannschaften mussten sich vier Umkleidekabinen teilen und die Schützen hatten keinen Luftgewehrstand.“

Wenn, da waren sich die Planer vor Jahren einig, sollte das Projekt „richtig und gemeinsam“, auf den Weg gebracht werden. „2018 stand zwar der Rohbau, doch die Baustoffpreise stiegen enorm. Damit aber auch unser Ehrgeiz zur Eigenleistung“, erinnerte Jürgen Dunecke vom Schützenverein.

So waren demnach von den rund 100 Helfern einige fast jedes Wochenende auf der Baustelle, denn alle hatten ein Ziel. „Wir haben im Rahmen unserer Möglichkeiten das Maximum erreicht und lediglich die geplante Bausumme um fünf Prozent überschritten. So etwas geht nur in einer intakten Dorfgemeinschaft. Jeder Einzelne war wichtig“, betonte Dunecke.

Das hob auch Visselhövedes Bürgermeister André Lüdemann hervor „Ein Dorf funktioniert, wenn sich durch Tradition Zusammenhalt entwickelt. Hier ist euch etwas Tolles gelungen – Jeddingen hat eine gute Zukunft vor sich!“

„Sie können stolz sein auf das, was Sie hier geschaffen haben“, bekundete auch Hans-Jürgen Krahn, der als Vertreter des Landrats Grußworte überbrachte. Viele weitere Gratulanten zeigten sich beeindruckt über das Engagement und lobten die intakte Dorfgemeinschaft. „Super, hier in Jeddingen klappt es einfach und es bleibt bei all der Kostenplanung sogar noch Freibier übrig“, freute sich Cord Grünhagen, Vorsitzender des Visselhöveder Schützenbundes.

Ortsbürgermeister Henning Vollmer weiß, dass er sich auf die Jeddinger Vereine verlassen kann und erinnerte an den Anfang, als im Mai 2015 eine Skizze erstellt worden war „Alle haben sich reingekniet, um das Projekt zu verwirklichen. Ich bin stolz auf die Jeddinger.“

Ralf Goebel, der als ehemaliger Visselhöveder Bürgermeister das Projekt begleitet hatte ergänzte: „Viel Energie und sprühende Kraft steckt darin. Das Geld ist richtig gut angelegt.“

28.02.2021

Landpark Lauenbrück

12.02.2021

Winterlandschaft in Rotenburg

22.12.2020

Weihnachtsbilder

29.10.2020

Herbstfotos der Leser