Grindel besucht Bürgerbus Visselhövede

Langer Atem nötig

Heinrich-Wilhelm Hitz, Eckhard Langanke und Reinhard Grindel (von links) vor dem Visselhöveder Bürgerbus
 ©Rotenburger Rundschau

(r/hm). Im Rahmen seiner Sommertour machte der örtliche CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel auch Zwischenstation beim Bürgerbus in Visselhövede.

Gemeinsam mit CDU-Gemeindeverbands-Chef Heinrich-Wilhelm Hitz ließ er sich vom Vorsitzenden des Bürgerbusvereins, Eckhard Langanke, den Fahrplan und die bisherigen Fahrgastzahlen erläutern. Seit dem 10. Dezember 2007 haben mehr als 500 Fahrgäste den Bürgerbus genutzt. "Die Erfahrungen mit vergleichbaren Bürgerbusprojekten in anderen Städten zeigen, dass es zwei, drei Jahre dauert, bis sich ein solches Angebot etabliert hat. Insofern rate ich Stadt und Landreis zu einem langen Atem und einer Beibehaltung der bisherigen Förderung“, sagte Grindel. Für den ländlichen Raum müsse nach den Worten des CDU-Politikers um jedes Angebot des öffentlichen Nahverkehrs gekämpft werden, das nur einigermaßen wirtschaftlich vertretbar sei. Die Bürger in Visselhövede und Umgebung müssten jedoch den Bedarf für ein solches Nahverkehrsangebot dadurch belegen, dass sie den Bürgerbus deutlich stärker nutzen.

21.08.2018

Ausstellung Elke Prieß

21.08.2018

Wat för'n Theoter

20.08.2018

Voice over Piano

14.08.2018

Bruchdörfer-Schützenfest