Ehrung des RFV Visselhövede für Werner Wedemeyer

70 Jahre für das Pferd

Der Vorstand des Reit- und Fahrvereins mit den geehrten Mitgliedern (Foto links): Die Ehrung für Walter Wedemeyer (Foto rechts) holte Geschäftsführerin Andrea Stöckmann-Scholz nach.
 ©

Jeddingen (r/nin). Auch, wenn Werner Wedemeyer nicht persönlich anwesend war, galt die besondere Ehrung kürzlich bei der Jahreshauptversammlung des Reit- und Fahrvereins Visselhövede ihm: Seit 70 Jahren ist der Visselhöveder Mitglied in dem Verein.

Doch bevor es an die Ehrungen ging, blickten die Reiter zurück auf das vergangene Jahr. So hatte der Verein für das Fahrturnier viel positives Feedback bekommen. Für die aktiven Turnierreiter konnten wieder regelmäßig Dressur- und Springlehrgänge veranstalten. Und auch die Sparte Distanz erlebte mit einem Ritt über 84 Kilometer eine Premiere.

Für 2018 sind ein Reit- und Mounted-Games-Turnier in Planung. Das Reitturnier wird am 16. und 17. Juni sein. In diesem Jahr veranstaltet der RFV neben unseren regulären Prüfungen eine Qualifikationsprüfung für den VGH-Cup im Springen. Des Weiteren stehen wie in den vergangenen Jahren wieder Dressur- und Springlehrgänge, ein Distanzritt über bis zu 84 Kilometer und ein Orientierungsritt auf dem Programm.

Im Anschluss passten die versammelten Mitglieder die Satzung des Vereins an: Bisher bestand der Vorstand aus ersten Vorsitzenden, zweiten Vorsitzenden, Geschäftsführer und Kassenwart. Um die Aufgaben auf mehreren Schultern zu verteilen und Nachwuchs in den Vorstand zu integrieren, wird der Vorstand um den Schriftführer und drei weitere Posten erweitert.

Der zweite Vorsitzender Karl-Heinz Hellberg trat zudem von seinem Amt zurück. Den Posten übernimmt nun die bisherige Schriftführerin Birte Eickhoff. Ihre Nachfolgerin ist ab sofort Annette Bockelmann. Zudem gehören nun auch Platzwart Denis Rohloff, Distanzwartin Karin von Deylen und Sportwartin Aline Lüchau dem Vorstand an.

In der Sparte Dressur zeichnete der Verein Fenna Stöckmann und Julia Zander aufgrund ihrer Erfolge im Jahr 2017 aus. In der Sparte Springen gab es Ehrungen für Alina Strehl, Bele Stöckmann, Jula Stöckmann, Jessica Pruchnowski, Jana Blanke, Nadine Röhrs, Annika Ueberschär, Denise Vesper und Aline Lüchau. Timo Eitzmann konnte im Pony-Einspänner auf Landes- und Bundesebene sein Können beweisen. Karin von Deylen erreichte im Jahr 2017 die 2.000 Kilometer auf Distanzritten.

Die Ehrung für Wedemeyer holten Geschäftsführerin Andrea Stöckmann-Scholz Sportwartin Aline Lüchau im Privaten nach und überreichten dem Jubilar eine eine Pferdestatue. 1944 hatte Wedemeyer in Visselhövede bei Pferdehändler Gustav Wilding Reiten gelernt, später holte er zahlreiche Siege bei Reitturnieren in A- und L-Dressuren sowie Springen.

1954 erhielt er beim Turnier in Verden als bester ländlicher Reiter einen Sonderehrenpreis, gestiftet und überreicht durch Viktoria Luise von Lüneburg und Braunschweig. In den 70er-Jahren übernahm Wedemeyer als Trainer und Betreuer der Vereinsmannschaften Verantwortung. Bis vor einigen Jahren genoss er es, mit der eigenen Kutsche Ausfahrten zu unternehmen.

Autor

Nina Baucke Nina Baucke
 04261 / 72 -433
 nina.baucke@rotenburger-rundschau.de

19.09.2018

Deutsche Meisterschaft Solo I-Lizenz

18.09.2018

Erntefest Sothel

16.09.2018

Erntefest Sottrum

16.09.2018

Erntefest Bötersen