Bürgerstiftung stellt neue Spendenboxen auf

Weg mit den Urlaubsresten

Jens Gilberg von der Bürgerstiftung hofft, dass Visselhöveder ihre Urlaubsreste in den neuen Spendenboxen hinterlassen. Foto: Nina Baucke
 ©

Visselhövede (nin). Wohin mit den US-Dollar oder den übriggebliebenen Dänischen Kronen nach dem Urlaub? „Wir nehmen die Reisereste gerne“, sagt Jens Gilberg von der Visselhöveder Bürgerstiftung.

In zahlreichen Geschäften und Unternehmen in der Visselstadt stehen künftig nicht mehr die Spendengläser, sondern schicke, transparente Boxen, in denen Bürger nicht nur die monetären Überbleibsel aus den Ferien loswerden können, sondern auch noch lang verschollene D-Mark. „Über Euros freuen wir uns natürlich auch“, so Gilberg. Die Geber könnten sich sicher sein: Die Spenden kommen eins zu eins der Stiftung zu Gute, die mit dem Geld gemeinnützige Projekte unterstützt.

Denn nach wie vor sucht die Stiftung das „Vissel-Projekt des Jahres“. „Projekte sind geplant und drohen am Geld zu scheitern: Wenn es in unser Förderprogramm passt, können wir da helfen“, verspricht Gilberg als Vorstandsmitglied und appelliert damit an Vereine und Einrichtungen, sich um die Finanzspritzen zu Bemühen. „Wir haben schon einige Anträge vorliegen, für die wir dann das Geld herausgeben und so das ein oder andere Projekt noch unterstützen.“ Die kurzen Entscheidungswege machten zudem eine zeitnahe Zuwendung möglich.

Mehr Informationen zur Bürgerstiftung und den Vorraussetzungen gibt es im Internet unter www.buergerstiftung-visselhoevede.de

Autor

Nina Baucke Nina Baucke
 04261 / 72 -433
 nina.baucke@rotenburger-rundschau.de

23.08.2019

Hemslingen Open Air

20.08.2019

Sommerfest in Oyten

20.08.2019

Boxenstopp

16.08.2019

Kreisschützenfest Wittorf II