Bürgerbus Visselhövede: Jetzt wird ausgewertet

Bedarf, Machbarkeit und Kosten geprüft

(hm). In Visselhövede schloss Dietrich Stempel seine Bürgerbus-Informationstour durch das Stadtgebiet ab. Jetzt wird er einen Bericht verfassen, den die Stadt beraten muss.

In den Ortschaften und jetzt auch im Kernort zeigte Stempel die Vorzüge des Bürgerbusses auf. Über die Hohe Heide war die Ausarbeitung eines entsprechenden Konzeptes am Beispiel der Stadt Visselhövede finanziert worden. Während seiner Tour durch die Dörfer und mit Hilfe von Umfragen galt es, das Interesse der Bürger an dem Angebot zu prüfen. Ob das alternative Nahverkehrsprojekt realisiert wird, hängt von vielen Faktoren ab, wie Bürgermeister Dr. Jens Kullik erläutert: "Zunächst muss es genügend Bedarf dafür geben. Dann brauchen wir ausreichend Fahrer und schließlich muss die Finanzierung gesichert sein." Da nämlich der Personennahverkehr nicht Aufgabe der Stadt sei, könne sie sich nicht erhebliche Kosten ans Bein binden. Wenn Stempel seinen Abschlussbericht vorlegt, werden die Gremien der Stadt prüfen, ob der Bürgerbus für Visselhövede in Frage kommt.

14.08.2018

Bruchdörfer-Schützenfest

10.08.2018

Historische Getreideernte

08.08.2018

Schützenfest Fintel

07.08.2018

Sommerfest des VdS Oyten