Broschüren mit Fahrplänen liegen in Geschäften aus

Visselhöveder Bürgerbus hat jetzt eine Zentrale

In den alten Maack-Hallen hat der Visselhöveder Bürgerbus einen festen Stellplatz gefunden Foto: Hartmann
 ©Rotenburger Rundschau

(hm). Der Visselhöveder Bürgerbus hat jetzt eine Basisstation. War bislang noch nicht geregelt, wo der VW Crafter in den Ruhezeiten abgestellt werden kann, hat sich nun in den alten Maack-Hallen ein trockener Platz gefunden. Den Fahrern wurde jetzt das Gebäude vorgestellt.

Die Besitzer der Halle haben mit dem Bürgerbusverein einen Mietvertrag geschlossen und damit die Möglichkeit gegeben, den Raum als Zentrale zu nutzen. Vorsitzender Eckhard Langanke: "Da können wir uns treffen, besprechen und Erfahrungen austauschen.“ Der Betrieb des Bürgerbusses hat sich inzwischen gut eingespielt, weitere Fahrer können eingesetzt werden. Auf drei Routen verbindet der Bürgerbus regelmäßig die Außendörfer untereinander und mit dem Kernort. Auf der Linie 821 fährt der Bus von Visselhövede über Ottingen, Riepholm, Hiddingen, Drögenbostel, Battenbrock, Hiddingen und Schwitschen zurück nach Visselhövede. Die Linie 822 führt über Kettenburg, Hilligensehl, Fahlbeck und Griemen, Neu Wehnsen und Wehnsen, Jeddingen, Hof Tadel, Egenbostel, Bleckwedel und Jeddingen zurück in die Stadt. Die Linie 823 verläuft von Visselhövede über Heidedorf Visseltal, Buchholz, Grapenmühlen, Wittorf, Grapenmühlen und Nindorf zurück nach Visselhövede. Der Fahrplan wurde als Broschüre gedruckt und in den Visselhöveder Geldinstituten sowie im Rathaus, in der Geschäftsstelle des Gewerbevereins und bei den am Payback-System teilnehmenden Geschäften ausgelegt. Außerdem soll er nach und nach in den Ortschaften verteilt werden und ist im Internet unter http://buergerbus.visselhoevede.de nachzulesen.

21.08.2018

Ausstellung Elke Prieß

21.08.2018

Wat för'n Theoter

20.08.2018

Voice over Piano

14.08.2018

Bruchdörfer-Schützenfest