Arbeiten am Primar Campus in Visselhövede gehen voran - Von Nina Baucke

Mai im Visier

Karin Stegmann informierte die Ausschussmitglieder im Vorfeld der Sitzung bei einer Ortsbegehung über den Stand in Sachen Primar Campus. Foto: Nina Baucke
 ©

Visselhövede. Die Debatte um Parkplätze im Bereich des Primar Campus ging am Donnerstag im Bauausschuss weiter: War zunächst für den Bereich des heutigen Lehrerparkplatzes eine kreisförmige Anordnung von Stellplätzen angedacht, legte nun auf der Sitzung des Gremiums die Verwaltung einen neuen Entwurf zum Beschluss vor. Dieser orientiert sich zu weiten Teilen am Bestand – was Stellplätze sowie Grünflächen betrifft – und ist fast 100.000 Euro günstiger.

Dem gab dann der Ausschuss bei einer Enthaltung auch grünes Licht, so dass Karin Stegmann vom Bauamt sich nun an die Detailplanung machen kann. Insgesamt sieht die Planung nach diesem neuen Vorschlag dort nun 21 Stellplätze vor, damit liegt die Zahl nach wie vor über dem mit einem Schlüssel für Schulen und Kindertagesstätten errechneten Bedarf von 17 Plätzen. Weitere 23 Plätze sind zudem entlang der Gerhard-Hauptmann-Straße möglich.

Die Verwaltung sieht in dieser Variante den Vorteil, dass sich die Umbaumaßnahmen hauptsächlich auf die Rad- und Gehwege beschränken und die Grünflächen größtenteils erhalten bleiben. Ursprünglich waren die Kosten für diesen Teil der Maßnahmen im Entwurf mit dem Rondell mit 234.600 Euro veranschlagt worden, in der neuen Variante liegen sie bei etwa 141.000 Euro.

Darüber hinaus führt für die Fußgänger und Radfahrer aus Richtung der Straße Auf der Loge und der dort geplanten neuen Bushaltestelle ein drei Meter breiter Weg an der Sporthalle entlang. Laut Beschlussvorlage nehmen die Schüler und die Nutzer der Kindertagesstätte den Weg um den Spielplatz des Neubaus herum zum Schulhof. Die weiteren Fußgänger sollen auf dem vorhandenen Gehweg zur Gerhard-Hauptmann-Straße sowie zur Wedekindstraße gelangen. Fester Bestandteil der Planung ist zudem ein Weg von der Wedekindstraße auf den Schulhof, der einen barrierefreien Zugang dorthin ermöglichen soll. Dieser soll eine Steigung von maximal sechs Prozent haben. Dort entsteht zudem eine Winkelstützmauer.

Darüber hinaus hat sich in den vergangenen Wochen einiges auf der Baustelle getan, denn Stegmann gab einen Einblick in den aktuellen Stand der Arbeiten. Während außen noch die Fassadenplatten fehlen, sind im Gebäude Elektriker sowie Heizungs- und Sanitärfachleute derzeit am Werk. „Wir hoffen, dass noch vor Weihnachten alles bereit für den Estrich ist“, so Stegmann beim Ortstermin am Bauzaun.

Auch wenn man derzeit gut zehn Tage im Zeitplan zurückhinge, „soll alles nächstes Jahr im Mai fertig sein“, machte sie deutlich. Denn dann folgen umfangreiche Abnahmen, bis das Gebäude für das neue Schuljahr 2021/22 bezugsbereit ist. „Aber einschließlich des Kindergartens und der Kanalarbeiten bleiben noch Aufgaben bis ins Frühjahr“, so Stegmann weiter. „Außerdem fehlt ja noch der Abriss des letzten Gebäudetrakts.“ Nach Abschluss der Bauarbeiten sollen dann noch die Arbeiten an dem Außengelände folgen.

Zur Sprache kam am Donnerstag zudem das Thema Elterntaxis, wofür allerdings eine bauliche Lösung vorerst keine Rolle spielt. „Da muss auch noch zwischen Schule und Kindergarten unterschieden werden“, so Stegmann. „Das müssen wir im laufenden Betrieb genauer betrachten.“ Ähnlich sah es Bürgermeister Ralf Goebel: „Einen Bereich mit einer Schranke zu versehen ist schwierig.“ Für ihn eine pragmatische Lösung: den Majorsbruch als Zielpunkt auszuweisen. „Grundsätzlich gibt es die Appelle an die Eltern nicht nur bei uns, sondern auch in anderen Kommunen. Beispielsweise ist selbst in Jeddingen schon manchmal Chaos.“ Stegmann wiederum zeigte sich optimistisch, dass in Visselhövede ein Umdenken begonnen habe: „Seit dem wir den anderen Eingang bei der Kastanienschule nutzen, parken Immer mehr Eltern am Anfang der Lönsstraße und bei der Sparkasse.“

Autor

Nina Baucke Nina Baucke
 04261 / 72 -433
 nina.baucke@rotenburger-rundschau.de

22.12.2020

Weihnachtsbilder

29.10.2020

Herbstfotos der Leser

16.10.2020

Kinder und Kartoffeln

17.09.2020

Sponsorenlauf Ahausen