125 Visselhöveder absolvieren das Sportabzeichen

Urkunde an der Haustür

Die Organisatoren des Sportabzeichens lieferten dieses Mal die Urkunden frei Haus u2013 wie bei Familie Peter.
 ©

Visselhövede (r/nin). „Das war großer Sport in schwierigen Zeiten.“ Heike Behrens, neben Sandra Foth die Leiterin des Visselhöveder Sportabzeichenstützpunktes, freut sich, dass im vergangenen Jahr 125 Visselhöveder Bürger sowie einige Teilnehmer aus benachbarten Landkreisen und Gemeinden im Alter von fünf bis 78 Jahren, das Sportabzeichen 2020 abgeschlossen haben.

Da die aktuelle Situation eine Urkundenverleihung wie in den vergangenen Jahren nicht möglich macht, haben sich die Organisatoren entschieden, die Urkunden für 2020 persönlich an die Teilnehmer im Laufe des Monats zu verteilen.

„Sie haben die Übungen mit ausgezeichneten Leistungen in allen geforderten Disziplinen absolviert, obwohl die Trainingsbedingungen nicht optimal waren“, so Behrens.

Das Familiensportabzeichen erreichten in diesem Jahr elf Familien: Familie Dollinger mit Maren. Marit und Marco, Familie Foth mit Sandra, Hans-Dieter und Milla, Familie Gnuschke mit Kathrin, Sascha, Julia und Lisa, Familie Junck mit Christina, Sven, Felix und Nele, Familie Lüdemann mit Kathi, Karsten, Jonas, Jette, Greta und Adelheid, Familie Peter mit Miriam, Bent und Birgit, Familie Prill mit Andrea, Ida und Anton, Familie Schwiebert mit Ute, Marc, Vincent, Familie Sommer mit Nicole, Erik und Mirja, Familie Wilkens mit Hannes, Claas, Henno sowie Familie Zorn mit Steffen, Frederik und Matthis.

Start in die Saison 2021 ist am Sonntag, 30. Mai, von 10 bis 13 Uhr, danach geht es mit den regelmäßigen Terminen ab 2. Juni, jeweils mittwochs um 18.30 Uhr auf dem Sportplatz „Auf der Loge“ hinter der großen Turnhalle weiter. Der letzte Termin in 2021 wird am 29. September sein. Schulen, Sportvereine oder Firmen können sich gerne bezüglich eines Sondertermins bei den Stützpunktleiterinnen melden, ebenso Familien oder sportbegeisterte Freundeskreise. Eine Vereinszugehörigkeit ist nicht notwendig, ebenso entstehen keine Kosten für die Teilnahme. Nach erfolgreicher Teilnahme an der Prüfung zum Sportabzeichen ist auch eine Bestätigung für die Krankenkasse möglich. „Außerdem bedanken wir uns bei der Firma Hoyer und dem VfL Visselhövede, die uns immer unterstützen“, so Behrens.

Autor

Nina Baucke Nina Baucke
 04261 / 72 -433
 nina.baucke@rotenburger-rundschau.de

12.02.2021

Winterlandschaft in Rotenburg

22.12.2020

Weihnachtsbilder

29.10.2020

Herbstfotos der Leser

16.10.2020

Kinder und Kartoffeln