Stockbrot und Quiz-Spaß beim TSV

Durch die Nacht

Vor der Wanderung führte Übungsleiterin Sylvia Böhrs noch ein Aufwärmtraining durch
 ©Rotenburger Rundschau

(r/as). Die Nachtwanderung des TSV Stuckenborstel hat mittlerweile Tradition. Im Rahmen des Kinderferienprogramms der Samtgemeinde Sottrum ging es wieder durch die Feldmark.

Schon im Vorfeld freute sich der Vorsitzende des Vereins, Hans-Jürgen Brandt, über die zahlreichen Anmeldungen von Kindern und erwachsenen Begleitpersonen. Letztendlich versammelten sich mehr als 60 Personen vor der Turnhalle in Stuckenborstel, um sich kurz vor Dunkelwerden auf den Weg zu machen. Bevor es jedoch losging, führte Übungsleiterin Sylvia Böhrs ein kleines Aufwärmspiel durch. Nach den Lockerungsübungen verteilten die Helfer des Events Zettel mit Quizfragen – unterwegs sollten nämlich Rätsel gelöst werden. Dabei handelte es sich überwiegend um recht kniffelige Scherzfragen, die den Teilnehmern schon allerhand Köpfchen abverlangten. Für die Kinder gab es noch eine weitere Aufgabe: Jeder sollte sich einen etwa 1,80 Meter langen Stock suchen. Dieser wurde später genutzt, um am Zielort gemeinsam Stockbrot am Lagerfeuer zu backen. Die Zubereitung dieses typischen Lagerfeuergerichts ist seit 20 Jahren fest im Ablauf der Veranstaltung verankert und immer wieder heiß begehrt. Auch Bratwurst sowie diverse Erfrischungsgetränke waren vorhanden. Während die Kinder sich am Feuer vergnügten, wurden von den fleißigen Helfern die Quizzettel ausgewertet. Auch wenn so mancher nicht die optimale Punktzahl erreichte, so gab es doch keine traurigen Gesichter. Denn Verlierer gab es keine: Jedes Kind bekam eine Taschenlampe von Brandt und Böhrs. Für den Verein war das ein rundum gelungener Abend und die Veranstaltung klang gegen Mitternacht aus.

Autor

Andreas Schultz Andreas Schultz
 04261 / 72 -434
 andreas.schultz@rotenburger-rundschau.de

16.01.2019

Neujahrsempfang Gemeinde Scheeßel

15.01.2019

Scheeperabend

- Anzeige -

Beruflich durchstarten mit einem Klick

15.01.2019

Theater in Jeddingen