Sozialministerin Rundt am 23. April zu Gast

Leben im Alter

(r/vm). Zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion mit der niedersächsischen Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Cornelia Rundt, lädt der SPD-Ortsverein Ottersberg ein. Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, 23. April, ab 19 Uhr, im Gasthaus Haus am See in Otterstedt.

„Unter dem Leitsatz ‚Leben im Alter: Wohnformen - Pflege - würdiges Altern’ wollen wir nach einem Impulsreferat der Ministerin mit fachkundigen Bürgern Ideen austauschen und konkrete Schritte entwickeln, wie man in unserer lebenswerten Gemeinde gesund bleiben, angemessen wohnen, bedarfsgerecht versorgt und gepflegt und möglichst selbstbestimmt alt werden kann“, erläutern SPD-Bürgermeisterkandidat und Ratsherr Stefan Bachmann das Ziel der Veranstaltung. Eingeladen sind neben der Ministerin der Seniorenbeauftragte der Gemeinde, Dieter Tarnowsky, Initiative-Grand-Pair-Service-Studentin Deborah Thoden, der Leiter einer Fachschule für Altenpflege, Matthias Schnäpp, die leitende Fachkraft des ambulanten Pflegedienstes der Diakonie Station Oyten-Ottersberg, Lotte Bauermann-Stehmeier, die Hospizhilfe Ottersberg sowie Professor Dr. Ludwig Fischer als Geschäftsführer von Eschels Hoff in Benkel. Die Podiumsgäste werden an dem Abend aus ihren Einrichtungen und von ihren Projektideen berichten, neue Erfahrungen und Wohnformen vorstellen und insgesamt Perspektiven und Potenziale aufzeigen, wie sich die Gemeinde Ottersberg für altersgerechtes Wohnen und Leben – auch gerade zusammen mit den jungen Menschen - entwickeln kann.

20.05.2019

Schützenfest in Bötersen

20.05.2019

Feuerwehrtag in Ottersberg

15.05.2019

Mit Schinken und Fanfaren

13.05.2019

Sottrumer Abendlauf 1