„Waldmäuse“ kaufen Spielzeug

Danke fürs Geld

Freude beim Taakener Spielkreis: Die neuen Spielgeräte sind der Hit. Das Foto entstand Ende Februar und damit vor Einführung der Abstandsregelungen.
 ©Spielkreis

Taaken (r/as). Danke sagen – dafür ist es im Grunde nie zu spät. Das finden auch die „Taakener Waldmäuse“. Deswegen zeigen sie nun, durch das Corona-Durcheinander etwas verzögert, wie sehr sie sich über die neuen Spielgeräte freuen.

Zu dem neuen Spielzeug kamen die Kleinen so: Bei der jüngsten Treibjagd in Taaken wurde allerhand Geld eingesammelt. Der Jagdpächter Reinhard Schütte aus Delmenhorst und seine Jagdgäste hatten zwei bereits küchenfertig eingefrorene Rehkeulen ausgelobt, um sie nach amerikanischer Art zu versteigern. Traditionell sind beim Taakener Schüsseltreiben nach der Treibjagd nicht nur die Jäger versammelt, sondern auch die ortsansässigen Landwirte und Flächeninhaber. Alle haben fleißig gespendet und es kam ein stattlicher Betrag zusammen.

Ein Teil der Summe kam dem Taakener Spielkreis zu, das Geld floss in Außenspielgeräte und Fahrzeuge.

Die Übergabe fand kurz vor der Schließung auf Grund der Corona-Pandemie statt, aber die Taakener Waldmäuse und ihre Erzieherinnen möchten es sich nicht nehmen lassen, sich bei Schütte, den Jagdgästen und den zur Taakener Gemarkung gehörigen Grundstückseigentümern zu bedanken.

Autor

Andreas Schultz Andreas Schultz
 04261 / 72 -434
 andreas.schultz@rotenburger-rundschau.de

17.09.2020

Sponsorenlauf Ahausen

26.08.2020

Kinder machen Theater

13.07.2020

In Krieg und Frieden

03.07.2020

Kettensäge und Kreativität