Verkehrsberuhigung Sottrum-West: Testphase durchwachsen

Mal 30, mal mehr

In der Feldstraße dürfen nur noch Anlieger motorisiert unterwegs sein. Das klappt derzeit nur mittelmäßig.
 ©Andreas Schultz

Sottrum. So richtig ruhig ist es jetzt auch nicht um den Verkehr geworden. Das lassen schon wenige Minuten am Fahrbahnrand in der Feldstraße und in der Alten Dorfstraße in Sottrum spürbar werden. Trotzdem ist das Geschehen auf dem Asphalt wohl zumindest als Teilerfolg zu bezeichnen: „Wir haben immer noch welche, die mit höheren Geschwindigkeiten unterwegs sind, aber im Grunde hat es sich etwas entspannt“, fasst Gemeindedirektor Holger Bahrenburg zusammen.

Eigentlich sollen Autofahrer in der Feldstraße und in der Alten Dorfstraße nicht mehr als 30 Stundenkilometer fahren. Das klappte bereits Mitte des vergangenen Jahres nicht mehr so richtig, zudem stieg mit Eröffnung der ersten Betriebe im nahegelegenen Gewerbegebiet die Anzahl der Autos, Lastwagen und die der Temposünder. Anwohner forderten von der Gemeinde, die Feldstraße an deren hinteren Ende zu schließen. Die Sackgasse sollte dafür sorgen, dass der Durchgangsverkehr in Richtung Gewerbegebiet von dem verhältnismäßig schmalen Streifen Asphalt am Ortsrand verschwindet. Gleichzeitig sollte es verkehrsberuhigende Maßnahmen in der Alten Dorfstraße geben. Der Gemeinderat setzte sich mit der Angelegenheit auseinander, votierte allerdings mehrheitlich gegen die Sackgasse und damit gegen den Vorschlag der Verwaltung. Stattdessen sollte ein Schild „Durchfahrt verboten, Anlieger frei“ die notwendige Wirkung in der Feldstraße entfalten, und eine Fahrbahnverengung in der Alten Dorfstraße den zu schnellen Verkehr drosseln.

Schilder und entsprechende Hemmnisse sind inzwischen da. Wenn dieser Text erscheint, sind rund zwei Wochen seit der Installation vergangen, einige Anwohner aber bleiben skeptisch. Das mag unter anderem daran liegen, dass das Verhalten einiger Verkehrsteilnehmer in der Eingewöhnungsphase aus ihrer Sicht eher durchwachsen ist. Anlieger zeigen auf, dass trotz des Hinweises „Durchfahrt verboten, Anlieger frei“ noch immer zu viele zu schnell über die enge Straße brettern, sie scheine auch die weitere Beschilderung nicht zu interessieren.

Andere sind nicht so glücklich damit, wie es in den ersten Tagen um die Fahrbahnverengung in der Alten Dorfstraße bestellt war: „Viele fragen sich, was da los ist, dass die locker auf der Straße steht“, sagt eine Anwohnerin. Denn zwischenzeitlich hatten Verkehrsteilnehmer die Hindernisse, die zur Verengung führten, einfach beiseite geräumt. „Man hat uns die Teile einfach auf den Fußweg geschmissen, inzwischen sind die Hindernisse aber verschraubt“, sagt Bahrenburg. Eigentlich sei es der Gemeinde möglich gewesen, die sie ohne zusätzliche Sicherung hinzustellen, allerdings habe schon die kurze Testphase gezeigt, dass das in Sottrum wohl nicht auf Dauer möglich sein werde. „Da fehlt wohl leider bei einigen das nötige Rechtsempfinden, schließlich ist das auch ein Eingriff in den Straßenverkehr“, moniert Bahrenburg hörbar frustriert.

Ob jetzt die große Wende im Verhalten aller Verkehrsteilnehmer kommt, bleibt abzuwarten. Bahrenburg lässt jedoch durchblicken, dass die Gemeinde der örtlichen Polizei die Situation um die neue Beschilderung und Hindernisse mitgeteilt hat. „Wir haben auch darum gebeten, dass die Beamten den Bereich verstärkt im Auge behalten, soweit es die Möglichkeiten hergeben“, sagt der Gemeindedirektor.

Was ebenfalls zumindest für weniger Irrläufer im Lasterverkehr sorgen könnte, ist das derzeit noch fehlende Verkehrsleitsystem. Der Antrag sei bereits bei der Straßenverkehrsverwaltung Verden gestellt, erklärt Bahrenburg. Bis zur Umsetzung könne es aber noch rund zwölf Wochen dauern, unter anderem weil es lange Lieferfristen bei den Schildern gibt. „Die sind zwar alle genormt, es handelt sich aber leider nicht um Lagerware“, so der Verwaltungsvertreter.

14.11.2019

Ausbildungsmesse in der Berufsbildenden Schule

12.11.2019

Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt

12.11.2019

Martinsmarkt Visselhövede

11.11.2019

Martinsmarkt Oyten